Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

TECHAGRO
8.-12.4. 2018

Internationale Messe für Landtechnik

Land- und Forsttechnik für nachhaltige Bewirtschaftung auf der größten Messe in Mitteleuropa

 

Vorläufiger Abschlussbericht der Messen TECHAGRO, SILVA REGINA und BIOMASSE 2018

Vom 8. bis 12. April 2018 fanden auf dem Brünner Messegelände die Internationale Messe für Landtechnik TECHAGRO, die Internationale Forst- und Jagdmesse SILVA REGINA und die Messe der nachwachsenden Energiequellen in Land- und Forstwirtschaft BIOMASSE statt. An den Messen nahmen insgesamt 724 Firmen aus 37 Ländern auf einer Netto-Ausstellungsfläche von 87.000 Quadratmetern teil, das Messegelände war komplett ausgebucht. Innerhalb von fünf Tagen wurden die Messestände von etwa 110.000 Besuchern besichtigt, mittels der Vorverkaufs-App der Messe Brünn hatten sich Besucher aus 38 Ländern registriert.

In diesem Jahr war dieser Messeverbund die größte Veranstaltung dieser Art in Europa. Für die TECHAGRO wurde sogar eine 5000 qm große temporäre Halle aufgestellt, für Landmaschinenaggregate, Ersatzteile und Nacherntetechnologien konnten separate spezialisierte Hallen vorbehalten werden. Als Teil der TECHAGRO wurden eine Imkereiausstellung und eine Nutztierschau veranstaltet. Mit offiziellen Gemeinschaftsständen präsentierten sich Russland, Österreich, Ungarn, Italien und Serbien, Handelsmissionen kamen aus der Türkei, Ghana, der Mongolei sowie Bosnien und Herzegowina. Die ghanaische Delegation schloss mit Ausstellern der Messe Verträge über Lieferungen von Kleintraktoren in einem Wert von 10 Millionen CZK ab. Die Fachjury des Wettbewerbs GRAND PRIX zeichnete 17 Exponate aus, drei davon erhielten den neuen Preis SOIL WATER RETENTION FRIENDLY. Viele Aussteller brachten unlängst vorgestellte Produktneuheiten nach Brünn.

Auf der TECHAGRO wurde vor allem Technik für smarte Präzisionslandwirtschaft vorgestellt, die schonend gegenüber der Natur ermöglicht, auf eine nachhaltige Weise reine und hochwertige Nahrungsmittel zu produzieren. Auf der Messe präsentierten sich auch zahlreiche Aussteller mit Kommunaltechnik.

Am Dienstag, dem 10. April fand auf dem Messegelände die Konferenz „Zukunft der tschechischen Landwirtschaft“ statt. Mehr als 250 Fachleute diskutierten über Land- und Forstwirtschaft in Zeiten des Klimawandels sowie über Richtungen, die die Landwirtschaft in den nächsten Jahrzehnten einschlagen sollte. Grundlegende Auswirkungen auf die Entwicklung der tschechischen Landwirtschaft wird laut Worten der Redner die Gemeinsame Agrarpolitik der EU nach 2020 sowie die Reform der Agrarpolitik haben, die zu besserer Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln führen soll.

Das Motto der Forstwirtschaftsmesse SILVA REGINA „Schutz des Waldes durch Bewirtschaftung“ spiegelte sich sowohl an den Ausstellerständen als auch im Rahmenprogramm wider. Die einzelnen Rahmenveranstaltungen waren aktuellen Themen der Bereiche Forstwirtschaft und Jagdwesen gewidmet, zum Beispiel der afrikanischen Schweinepest oder der Revitalisierung von Wäldern. Die SILVA REGINA bot den Messebesuchern auch ein Bildungs- und Unterhaltungsprogramm. Bei der Eröffnung der Messe wurde der Jiří-Novák-Preis an Professor Vladimír Simanov für seine Publikation Tschechische Wälder in Daten und Zahlen verliehen. Als Teil des Rahmenprogramms der SILVA REGINA gab es mehrere Ausstellungen zu sehen, zum Beispiel über 100 Jahre Forst- und Jagdwesen in der Tschechoslowakei, mit Jagdtrophäen, Jägeruniformen, Fotografien und Bildern zum Thema Jagd oder über die Fauna Grönlands.

Die Stände der Fachmesse BIOMASSE boten den Besuchern Technologien für die energetische Verwertung von Holz und die Verarbeitung von Biomasse aus Wäldern. An den Ausstellerständen gab es praktische Vorführungen von Maschinen, und im Rahmen der Messe wurden diverse Podiumsdiskussionen und die Ausstellung „Leben im Boden“ in Halle C veranstaltet. In Diskussionen bei der Ausstellung „Leben im Boden“ sprachen fast alle Redner den sinkenden Anteil organischer Masse im Boden an und diskutierten Möglichkeiten zum Verbessern dieses Zustandes. Als eine der Möglichkeiten wurde die Zugabe hochwertigen Komposts genannt.

An Sonntag fand auf dem Messegelände die Jahrestagung der Agrarkammer der Tschechischen Republik statt. Die Delegaten der Jahrestagung besprachen einen Beschlussentwurf, der unter anderem die Regierung der Tschechischen Republik beauftragt, sich mit der mangelnden Selbstversorgung des Landes mit Nahrungsmitteln sowie den Kalamitäten in tschechischen Wäldern zu befassen. Der Entwurf fordert auch den Landwirtschaftsminister auf, die Durchsetzung nationaler Interessen der Tschechischen Republik im Rahmen der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU nach 2020 weiter voranzutreiben. Zu diesen Interessen gehören vor allem die Ablehnung der Deckelung von Zahlungen, eine Vereinheitlichung nationaler Förderungen und eine verstärkte Unterstützung für empfindliche Produktgruppen.

Vom 12. bis 15. Mai 2019 finden auf dem Brünner Messegelände die Messe ANIMAL TECH, die Nationale Ausstellung für Tierzucht und die Nationale Jagdausstellung statt.

Die nächste Auflage der Messen TECHAGRO, SILVA REGINA und BIOMASSE ist für 2020 geplant.


Stimmen zur Messe

Jiří Milek, Landwirtschaftsminister der Tschechischen Republik
Dies ist bereits die fünfzehnte Silva Regina, und wie Sie sehen, gibt es hier immer mehr Aussteller mit immer modernerer Technik. Und gerade diese Technik muss uns helfen, die Borkenkäferkalamität zu bewältigen, mit der wir leider in Nordmähren zu kämpfen haben.

Die Messen TECHAGRO, Silva Regina und BIOMASSE haben sich seit ihrem Entstehen einen hervorragenden Ruf erarbeitet, und heutzutage kann man ohne Übertreibung behaupten, sie seien die drittgrößten Messen der Landtechnik und -technologien in Mitteleuropa. Dieses Jahr nehmen 724 Aussteller teil, darunter 555 aus der Tschechischen Republik. Bei uns werden diese Messen gerade deshalb veranstaltet, weil unsere Land- und Forstwirtschaft von hohem Niveau ist. Im Einsatz modernster Technik und Technologien gehören wir zur Weltspitze, zugleich gehören wir auch zu den bedeutenden Herstellern und Exporteuren von Landtechnik. Ich bin überzeugt, dass die Landwirte im Angebot hier ein breites Spektrum an hochwertigen Maschinen zu guten Preisen mit akzeptablen Abzahlungsbedingungen finden und dass die Messeteilnahme für jeden Aussteller und Besucher der Messen nutzbringend sein und zur weiteren Entwicklung und Modernisierung der tschechischen Landwirtschaft beitragen wird.

Bohumil Šimek, Hauptmann des Kreises Südmähren
Es freut mich, dass die TECHAGRO die zweitgrößte Messe ist, die auf dem Brünner Messegelände veranstaltet wird. Der Kreis Südmähren war stets eine Landwirtschaftsregion – und ich meine, er wird es auch bleiben – und zugleich eine Region, wo Wein-, Obst- und Gemüseanbau gedeihen. Ich bin überzeugt, dass auch diese Messe deutlich dazu beitragen wird.

Petr Vokřál, Bürgermeister der Stadt Brünn und Vorstandsmitglied der Messe Brünn
Die TECHAGRO zeigt, was für ein wichtiges Segment die Landwirtschaft ist. Nach Jahren, in denen viele Leute fragten, ob Landwirtschaft in der Tschechischen Republik Sinn hat, ist dies die beste Antwort. Die Ausstellerzahl schreibt einen neuen Rekord, und an Besuchern gibt es so viele, dass die Zufahrten nach Brünn und das ganze Messegelände verstopft sind, darüber bin ich sehr froh.

Martin Pýcha, Vorsitzender des Landwirtschaftsverbandes der Tschechischen Republik
Dieses Jahr gibt es einen Ausstellerrekord, und ich bin neugierig, wohin sich das weiterentwickeln wird, wie Sie das Messegelände „aufblasen“ werden, und auch Brünn, was die Parkplätze anbelangt. Es freut mich sehr, dass die diesjährige TECHAGRO auf die Zukunft ausgerichtet ist. Wir zeigen hier, dass die tschechische Landwirtschaft modern ist, und wenn ich über das Messegelände gehe, erfüllt mich das mit Stolz. Das Interesse nicht nur seitens tschechischer Hersteller von Landtechnik, sondern auch ausländischer Aussteller, führt dazu, dass die tschechische Landwirtschaft erfolgreich und sehr gut ist.

Jan Záhorka, Berater des Präsidenten der Agrarkammer der Tschechischen Republik
Die Agrarkammer ist traditioneller Mitveranstalter der Messe TECHAGRO, und es freut uns sehr, dass sie sich nach und nach zu einer führenden europäischen Messe profiliert hat. Eine Maschine im Internet zu finden ist eines, etwas anderes jedoch, einen Firmentag zu besuchen, und noch etwas anderes, zu einer Messe zu kommen, wo man als Landwirt Maschinen verschiedener Marken vergleichen und mit den Konstrukteuren sprechen kann.

Jiří Kuliš, Hauptgeschäftsführer der Messe Brünn
Die TECHAGRO hat bewiesen, dass niemand einen Traktor oder Mähdrescher über das Internet kauft, dass solch eine Messe wirklich notwendig ist. Ich bin überzeugt, dass die ausgestellte Technik zur Erhöhung der Arbeitsproduktivität in der Landwirtschaft und zu höheren Erträgen beitragen wird.

Jiří Mašek, Dekan der Technischen Fakultät der Tschechischen Agraruniversität Prag, Vorsitzender der Jury des Grand Prix TECHAGRO, Silva Regina, BIOMASSE 2018
Die Jury hatte die undankbare Aufgabe, von 91 angemeldeten Exponaten jene auszuwählen, die eine Auszeichnung verdienen. Die Industrie 4.0 hat auch in der Landwirtschaft Einzug gehalten, und jetzt haben wir hier Landwirtschaft 4.0 und smarte Technologien. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Technologien und Maschinen junge Leute in die Landwirtschaft bringen werden, an denen es dort fehlt, und uns zugleich ermöglichen, ausreichend Nahrungsmittel für uns herzustellen, und auch für jene, die sie vielleicht nicht selber anbauen können.

Owusu Afriyie Akoto, Landwirtschaftsminister von Ghana
Der Besuch der Messe hat mich in meiner Überzeugung bestärkt, dass die Einwohner von Tschechien und Ghana gemeinsame Ziele haben, dass hier Raum für Kooperationen und Investitionen in die Landwirtschaft von Ghana besteht. Ghana ist ein Weltmacht in der Kakaoproduktion, es gibt hier jedoch auch Gelegenheiten in anderen Bereichen, wie zum Beispiel im Gemüseanbau, und wir brauchen Technologien zum Ernten, Verpacken usw. Deshalb präsentieren wir hier Gelegenheiten für den Privatsektor und laden tschechische Firmen ein, bei uns zu investieren. Wir haben auch mit dem tschechischen Landwirtschaftsminister über eine Zusammenarbeit im Schulwesen gesprochen. In Brünn bin ich zum ersten Mal, und die Stadt hat meine Erwartungen übertroffen, obwohl ich von unseren Diplomaten bereits viel über sie gehört hatte. Ich bin überzeugt, ich komme nicht nur als Minister, sondern auch als Tourist wieder her.

Margita Fuchsová, Botschafterin der Tschechischen Republik in Ghana
Dies ist der historisch zweite Besuch eines Landwirtschaftsministers Ghanas in der Tschechischen Republik, und das nach langen 55 Jahren. Der Herr Minister war sehr überrascht vom Niveau der tschechischen Landwirtschaft und der Aussteller, vom starken Besucheraufkommen und der perfekten Organisation der ganzen Messe. Ich halte diese Reise für erfolgreich und meine, sie wird eine große Bedeutung für die Entwicklung unserer bilateralen Beziehungen auch der Landwirtschaft haben. Ghana braucht eindeutig eine Steigerung der Produktivität, und die Messe hat eine Menge Beispiele geboten, wie man das erreichen kann. Die tschechischen Unternehmer hatten auch die Gelegenheit, beim Businessforum, das wir hier veranstaltet haben, mit ghanaischen Kollegen zu sprechen, und wir hoffen, dass tschechische Firmen keine Angst haben werden, in Ghana zu investieren. Unsere Botschaft wird ihnen dabei behilflich sein.

Pavel Lorek, Produktmanager, KUBOTA
Unsere Gesellschaft startet dieses Jahr den Verkauf von Anhängetechnik zu landwirtschaftlichen Traktoren und stellt auch neue Kommunaltraktoren der Reihen L1 a L2, B1, B2 vor, so dass wir auf der TECHAGRO die Gelegenheit haben, die Neuheiten unseren Kunden zu zeigen. An unseren Stand und zur Messe insgesamt kamen viele Leute, die Messe ist hinsichtlich der belegten Fläche die größte Veranstaltung auf dem Brünner Messegelände. Man muss sich also im Vergleich mit Messen in Frankreich oder Deutschland nicht schämen. Auch das Wetter hat geklappt, was könnte man sich mehr wünschen?

Radoslav Suran, Handel und technische Unterstützung, Sittrans, Slowakei
In Brünn stellen wir zum ersten Mal aus. Wir haben unseren Radtraktor EQUUS 175 N für die Forstwirtschaft mitgebracht, der anhand von Kundenwünschen komplett in der Slowakei hergestellt wird. Unsere Firma hat früher nur Service und Reparaturen an Forstmaschinen durchgeführt, und so fragten wir unsere Kunden, was sie gerne anders oder besser hätten, und das haben wir dann in die Realität übertragen. Wir haben die ersten fünfzig Maschinen verkauft, und Brünn ist für uns ein weiterer Test, wie unser Forsttraktor dem Fachpublikum gefallen wird.

Zuzana Majerová, Verkäuferin, VÍTEX CZ
Auf der SILVA REGINA stellen wir regelmäßig aus. Wir sind eine tschechische Firma aus Bystřice pod Hostýnem und seit fünfundzwanzig Jahren auf dem Markt tätig. Wir befassen uns mit der Herstellung gestrickter Oberbekleidung für Jäger – Westen, Pullover, Mützen und andere Accessoires. Deshalb besuchen wir Messen und Ausstellungen für Jäger oder größere Veranstaltungen von Jagdvereinen. Brünn liegt eindeutig vorne und hat keine Konkurrenz, ob nun bezüglich Ambiente, Sortimentbreite oder Besucherzahlen.

Michaela Šafářová, Handelsvertreterin, Agrotechnika Vaněk
Wir gehören zu den bedeutenden Anbietern von Land- und Forsttechnik in der Tschechischen Republik und der Slowakei, und auch deshalb stellen wir uns auf der Messe in Brünn gleich an zwei Standorten mit verschiedenen Sortimenten vor, einschließlich einer völligen Neuheit – dem Forstaufbau zum Traktor Farmtrac. Nach vier Tagen können wir bereits sagen, dass wir zufrieden sind, da viele Menschen zur Messe kamen. An unserem „Forststand“ wechselten die Besucher jeden Tag von morgens bis abends

Tomáš Svoboda, Geschäftsleiter, STV ARMS
Die Teilnahme an der SILVA REGINA ist für uns zum Ansprechen künftiger Kunden wichtig,, sonst wären wir nicht da. Insbesondere am ersten Tag kamen viele Leute, die sich für unser ganzes Sortiment interessierten – Jagdwaffen, Munition, Optik, Accessoires. Große Aufmerksamkeit erweckten die finnischen Büchsen SAKO und TIKKA.

Veronika Jeníčková, Handelsvertreterin, BANNER
Wir sind jedesmal zufrieden. In Brünn stellen wir alle zwei Jahre aus, die Kunden kehren zu uns zurück und wissen, dass sie bei uns Qualität vorfinden. Wir bieten vor allem Bekleidung und Accessoires für Aufenthalte in der Natur an, ob nun Rucksäcke, Taschen, Mützen, Hüte oder Messer. Dieses Jahr kamen wir mit einer neuen Kollektion und einem erweiterten Angebot an Damenbekleidung, und natürlich fehlen auch die beliebten Hemden nicht, bei denen weiterhin grüne Farbe dominiert.

Timotej Lehuta, Handelsvertreter, Lovinterier, Slowakei
Unsere Firma spezialisiert sich auf Erzeugnisse aus Nussholz mit Jagdmotiven, und wir kaufen auch in ganz Europa Geweihe auf. An Messen nehmen wir regelmäßig teil, nicht nur in Brünn, um neue Kunden anzusprechen. Es ist stets schwierig abzuschätzen, wie die Reaktionen und realen Bestellungen sein werden, eine Messe ist jedoch eine gute Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen. In Brünn möchten wir vor allem den tschechischen Besuchern zeigen, welch eine Inspiration slowakische Berge sein können.

Jiří Kolovratník, Meister der Produktion, UMIKOV
Auf der Messe treffen wir Kunden und auch neue Besucher, die sich für unsere Aufbauten, Auflieger und Anhänger für den Transport von Holz, Technik und Sonderlasten interessieren und hier die Möglichkeit haben, unsere Produkte mit der Konkurrenz zu vergleichen. Wir können uns hier persönlich darüber unterhalten, wer was wie macht, und zeigen, welche Lösungen wir anbieten. Das ist von Nutzen, denn in der heutigen schnellebigen Zeit ändert sich laufend etwas und geht voran.

Karel Dvořák, Leiter des Bereichs Forsttechnik, Hořické strojírny
Mit unserer Messeteilnahme sind wir zufrieden. Bei unseren Besuchern erkunden wir die Reaktionen auf unsere Neuheit, ein neues Aufliegermodell, das der Fahrt durch den Wald auf schmalen Straßen angepasst ist und nach dem Verlassen des Waldes in eine Form umgebaut werden kann, die mehr für den Betrieb auf Asphaltstraßen geeignet ist. Es freut uns, dass Kunden nach zwei Jahren wieder zu unserem Messestand zurückkehren, wir treffen sie hier gerne und gewinnen Ideen für Verbesserungen.

Alena Hůrová, Handelsdirektorin, MOUDER
Angesichts der Tatsache, dass die Messe auch auf Biomasse ausgerichtet ist, haben wir beschlossen, deutsche Häcksel- und Presstechnik nach Brünn zu bringen, und als interessante Ergänzung eine Presse für Styropor. Wir vertreten sieben deutsche Marken auf dem Markt, und es freut uns, dass unsere ausländischen Partner mit uns hier sind und die TECHAGRO als Messe von europäischer Bedeutung wahrgenommen wird. Mit dem Besucheraufkommen, das von Auflage zu Auflage steigt, sind wir zufrieden.

Petr Cankař, technischer Direktor, ATMOS
Auf dieser Messe treffen wir Leute, die es zum Holz nicht weit haben. Auch deshalb stellen wir hier in erster Reihe modernste Kessel zum Vergasen von Holz aus, die alle Bedingungen des tschechischen Förderungsprogramms für neue Kessel erfüllen. Wir stellen hier regelmäßig aus, und ich wage zu behaupten, dies sei die beste Messe auf dem Brünner Messegelände, zumindest hinsichtlich des Besucheraufkommens. Es ist für uns eine wichtige Präsentation vor den Endkunden.

Jaroslav Kubíček, Handelsvertreter, Biber
Die Messe ist für uns durch die Verbindung von Biomasse mit Forst- und Landwirtschaft interessant, was sich im guten Besucheraufkommen widerspiegelt. Die Leute kommen zu uns, also sind wir zufrieden. Wir nutzen diese Gelegenheit, uns als Hersteller und Anbieter von Häckseln und Häckselmaschinen vorzustellen, von den kleinsten bis zu den größten, die Kraftwerke, Heizwerke oder größere Unternehmen versorgen. Jedes Jahr tauchen irgendwelche Neuheiten auf, steigen Effizienz der Maschinen, Bedienkomfort und auch Qualität der produzierten Häcksel. Die Ausstellung ist für uns eine Gelegenheit zu zeigen, wohin die Entwicklung in unserer Branche geht und was wir alles machen, einschließlich Service und Kundenbetreuung.

Lubomír Hnilica, Projektmanager, EnviTec Biogas Service
Wir nehmen an jeder Auflage dieser Messe teil, und das hat immer zwei Ebenen. Einerseits treffen wir hier bestehende Kunden, für die wir Service von Biogas- und KWK-Anlagen durchführen, andererseits möchten wir auch unbekannte Besucher ansprechen, die uns hier vielleicht zum ersten Mal sehen. Es ist eine gute Gelegenheit, unseren Kunden Neuheiten zu präsentieren, und auch unsere Partner, dieses Jahr zum Beispiel die deutsche Firma MAN Rollo.

Jan Dušák, Vertreter für die Tschechische Republik, SILOKING - Mayer Maschinenbau GmbH, Inhaber des diesjährigen GRAND PRIX Techagro
Die Techagro ist für uns von großem Nutzen, hier öffnen sich uns neue Geschäftsgelegenheiten. Es ist die beste Art und Weise, wie man sich mit seinen Produkten vor der Öffentlichkeit präsentieren kann. Die Ausstellung ist von sehr gutem Niveau und wird auch im Ausland sehr gut bewertet. Es ist eine respektierte Ausstellung.

Viktor Setnický, Geschäftsführer, Survia, s.r.o., Inhaber des diesjährigen GRAND PRIX Techagro
Die Techagro ist eine hervorragende Möglichkeit, in das Bewusstsein von Leuten aus der Landwirtschaftsbranche vorzudringen. Da wir ein völlig neue Sache ausstellen, zielen wir auf das Marketing, und dies ist eine Möglichkeit, gesehen zu werden.

Bohdana Bačáková, Vertreterin für die Tschechische Republik und die Slowakei, APV - Technische Produkte GmbH, Inhaber des GRAND PRIX Techagro
Wir sind von der Messe und auch vom Stand selber sehr angenehm überrascht. Genauso begeistert waren auch unsere österreichischen Inhaber, die zudem der GRAND PRIX erfreut hat. Hervorragend war die Zusammenarbeit schon bei den Vorbereitungen, es war eine Freude, mit Lucie Vymazalová und Jana Machulová zusammenzuarbeiten. Die ganze Zeit gab es nirgendwo und mit nichts Probleme, von den Elektrikern bis zu den Standbauern. Unsere ganze Teilnahme sehe ich sehr positiv.

Vlastimil Zeman, Direktor, Merimex (John Deere Forestry Oy), Inhaber des GRAND PRIX Silva Regina
Mehrmals wurden wir schon gefragt, ob wir nicht lieber eine separate „Forstveranstaltung“ hätten. Und wir sagen nein, da die Verbindung von Techagro und Silva Regina eine große Menge Leute mit sich bringt, die gewiss nicht zu einer eigenständigen Fachmesse kämen. Es ist für uns eine Chance, weiter voran zu kommen, da es auch unter Landwirten viele gibt, die eigene Wälder bewirtschaften. Das ist immer häufiger der Fall, und wir bemerken, dass der skandinavische Trend Einzug hält – im Sommer Arbeit auf dem Feld, im Winter im Wald. Und zudem interessieren sich auch Förster sehr für Landtechnik.

Jindřich Sinkule st., Mitinhaber, PetroJet Trade s.r.o, Inhaber des GRAND PRIX BIOMASSE
Es freut uns, dass wir hier auf der Techagro unsere Marke MultiBio präsentieren konnten. Die Ausstellung ist hervorragend organisiert, die Besucher sind unsere Kundenzielgruppe. Mit der Nachfrage nach unseren Produkten hier auf der Ausstellung sind wir über alles zufrieden.

Martin Rada, Generaldirektor, Agrotec Group
Agrotec war bei allen Auflagen Techagro präsent, und wir sehen, wie sich die Beziehungen entwickeln – sowohl zum Messegelände als auch zu den Besuchern. Ich meine, wir sind heute ein guter Partner der Messe, und die Messe ist ein guter Partner für uns. Wir sehen, wie viele Leute uns hier besuchen und mit welchem Interesse sie kommen, es ist einfach DIE Veranstaltung alle zwei Jahre. Die Kunden kommen, um sich Neuheiten anzusehen, und was wichtig ist, sie wollen die Technik vergleichen, und sie können auch die Teams vergleichen, die an den Ständen arbeiten. Es freut mich, dass Kunden da sind, sie zu uns zurückkehren und auch neue kommen. Ich bin überzeugt, dass wir Beziehungen gefestigt und neue angebahnt haben.

Tomáš Kopa, Vorstandsvorsitzender, AGRI MACHINES SE
Als junge Firma stellen wir hier zum ersten Mal aus. Wir haben aber einen großen Stand und eine Menge an Neuheiten. Wir sind sowohl mit der Messe als auch unserem Standort in der temporären Halle zufrieden, da schrecklich viele Leute herkommen. Geschäftlich geht es uns gut, so dass wir zum ersten Mal, bestimmt jedoch nicht zum letzten Mal auf der TECHAGRO sind.

Martin Matuška, Marketing, Farmet a. s.
Das diesjährige Besucherinteresse war gut und mit unserem Stand sind wir zufrieden, unsere Bewertung ist also positiv. Die geschäftlichen Ergebnisse kennen wir bislang nicht, ich denke jedoch, sie werden mit früheren Messen vergleichbar sein. In der Regel verkaufen wir hier nicht direkt, die Treffen mit Kunden auf der Messe in Brünn sind einer der Schritte, die zum Verkauf führen. Wir vereinbaren hier zum Beispiel den Verleih einer Maschine, die der Kunde unter seinen eigenen Bedingungen ausprobieren möchte.

Roman Jiráček, Key Account Manager Czech Republic & Slovakia, Trelleborg Praha, s. r. o. – Mitas a. s.
Auf der Messe TECHAGRO stellen wir regelmäßig aus, dieses Jahr erstmals an einem gemeinsamen Stand mit der Marke Mitas, da wir der selben Gruppe angehören. Für uns bedeutet diese Messe hauptsächlich Festigen der Beziehungen zu Kunden, von denen jedes Jahr viele herkommen. Die Automobilsalons siechen dahin, die TECHAGRO wächst aber eher oder hält zumindest ihr Niveau. Die diesjährige Auflage werten wir positiv, in zwei Jahren sind wir bestimmt wieder da.

Vladimír Opatřil, Geschäftsführer, AGROVO CZ s. r. o. (Marke WIELTON – AGRO)
Bis August sind wir ausverkauft, so dass wir die diesjährige TECHAGRO bestimmt gut sehen. Praktisch alle ausgestellten Maschinen konnten wir verkaufen, wir haben hier rund 40 Verträge gemacht. Ähnlich war es auch vor zwei Jahren, so dass wir mit dieser Messe wirklich zufrieden sind.

Eduard Bielko, Marketing und Beratung, ELITA semenářská, a. s.
Wir stellen hier schon seit der ersten Auflage aus, die TECHAGRO bedeutet für uns vor allem Treffen mit Partnern und Präsentation der Firma und ihrer Neuheiten. Das diesjährige Besucherinteresse ist gut, mit Ausnahme des Montags kamen jeden Tag viele Leute. Es kommen Kunden vor allem aus der Tschechischen Republik, auch jedoch aus dem Ausland, da sie hier viele Anbieter an einem Ort vorfinden.

Marie Škotová, selbstständige Bearbeiterin, Marie Škotová, FERTISTAV CZ a. s.
Wir befürchteten, dieses Jahr würden weniger Besucher kommen, da der Frühling spät begann und die Landwirte jetzt Arbeiten nachholen müssen, die sie vorher wegen des Wetters nicht geschafft haben. Das Gegenteil ist jedoch der Fall, die Besuchermengen sind letztendlich unglaublich. Die meisten Leute kamen am Sonntag und am Dienstag. Für unsere Firma war diese Messe von großem Nutzen, wir werten sie als sehr erfolgreich.

Václav Janovský, Mitinhaber, JK Machinery, s. r. o.
Auf der TECHAGRO stellen wir regelmäßig aus und es gefällt uns hier. In die Halle A1 kommen nur Leute, die sich für Nacherntetechnik interessieren, so dass wir nur die Besucher hier haben, die wir brauchen. Neben tschechischen Kunden sprachen wir auch mit Interessenten aus der Slowakei, Polen, Österreich und der Ukraine. Auch mit der geschäftlichen Seite sind wir dieses Jahr zufrieden.

Petr Pawlica, Firmeninhaber, PAWLICA s. r. o.
Die Messe TECHAGRO ist für uns hinsichtlich Kontaktpflege und Gewinnen von Informationen wichtig. Dieses Jahr stellen wir erstmals in der neuen Halle A1 aus – der auf Nachernteverarbeitung und -lagerung ausgerichteten Spezialhalle. Diesen Trend kenne ich zum Beispiel aus Hannover, und er freut mich, da die Kunden heutzutage immer weniger Zeit haben und man das Angebot für sie an einer Stelle konzentrieren muss.

Gabriella Csiszár, Projektmanagerin des Ungarischen nationalen Handelshauses
Für ungarische Firmen ist die Präsentation auf der TECHAGRO äußerst wichtig. Dieses Jahr stellen hier acht Firmen gemeinsam aus, die meisten von ihnen kehren regelmäßig hierher zurück. Zu tschechischen Kunden haben sie langfristig hervorragende Beziehungen, und der tschechische Markt ist für sie auch wegen der geografischen Nähe wichtig.

Gabriel Zborovjan, SKH AGRO, s. r. o. (Slowakei), Vertreter der ungarischen Firmen AJG und Optigép
Ungarische Firmen kommen nicht nur wegen der tschechischen Kunden zur TECHAGRO, Brünn ist eigentlich ein kleines Hannover, und das Ziel lautet, auch Kunden von anderen Märkten zu erreichen. Wir kommen bereits seit 2004 her, jetzt ist das die achte Gemeinschaftsteilnahme ungarischer Firmen, was, wie ich meine, für sich spricht. Unsere Aussteller sind mit dieser Messe zufrieden.

 

Parralel mit

SILVA REGINA
8.-12.4. 2018


BIOMASSE
8.-12.4. 2018

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie

Video

Meine Messe

Messegelände