Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

OPTA
8.-10.3. 2019

Internationale Messe der Augenoptik, Optometrie und Ophthalmologie

OPTA 2017 auf größerer Fläche in einer moderneren Halle

 

Die 23. Auflage der Internationalen Messe der Augenoptik, Optometrie und Ophthalmologie OPTA spiegelte die gute Wirtschaftslage der Branche wider. Sie ist in die größere, modernere und luftigere Messehalle V umgezogen, und dies nutzten die Firmen zum Ausweiten ihrer Ausstellungsflächen. Im Vergleich zur letzten Auflage der Optikmesse belegten sie um rund 400 qm, d.h. 12 % mehr Fläche. Der Optimismus auf dem tschechischen und slowakischen Augenoptikmarkt war auch am Interesse der Besucher und ihrer Lust zum Einkaufen erkenntlich. Bereits während der ersten beiden Tage konnte die Messe fünftausend Besucher verzeichnen – registrierte Fachleute aus den Bereichen Augenoptik, Optometrie und Kontaktologie. Die Gesamtbesucherzahl dürfte laut vorläufigen Schätzungen 5700 Personen erreichen.

An der OPTA 2017 nahmen 161 Aussteller und vertretene Firmen teil, der Anteil ausländischer Teilnehmer erreichte 58 %. Wie eine Marktanalyse zeigte, waren auf der Messe nahezu alle Anbieter von Optik in der Tschechischen und Slowakischen Republik vertreten. An den Ständen gab es Neuheiten von 258 Marken zu sehen, vor allem aktuelle Kollektionen von Brillenfassungen und Sonnenbrillen, ferner Gläser, Kontaktlinsen, Geräte für Optik und Ophtalmologie sowie damit zusammenhängende Waren. Mitveranstalter war die Vereinigung der Tschechischen Optiker und Optometristen, Fachpartner die Optikerunion der Slowakei und  die Tschechische Kontaktologiegesellschaft.

Großes Interesse der Aussteller und Messebesucher weckte das Rahmenprogramm, das sich im OPTA FORUM in Halle V abspielte. Attraktive Neuerung waren zwei Präsentationen der neuesten Trends bei Brillenfassungen und Sonnenbrillen, vorgestellt von der niederländischen Designerin und Trendspezialistin Ellen Haeser. Stark besucht war auch der Vortrag zur elektronischen Umsatzerfassung in der Tschechischen Republik, die seit Anfang März auch für Optikhändler verbindlich ist. Von weiteren interessanten Themen sind z.B. 3D-Druck und dessen Einsatz in der Produktion von Brillenfassungen oder Geschichte und Gegenwart der Kontaktlinsen zu nennen.

Bereits zum zwölften Mal fand der Wettbewerb der besten Exponate TOP OPTA statt, dessen Jury ihre Wahl unter vierzehn Produkten traf. Eine der fünf Wettbewerbskategorien war auch das Schwerpunktthema dieses Jahres“Brille und Sonne”, hier wurde die Firma ESSILOR-OPTIKA für ihre phototropen Gläser mit Flash-Mirror-Verspiegelung ausgezeichnet. In der Kategorie Technologien in der Augenoptik gewann Rodenstock ČR mit dem Kompaktgerät DNEye® Scanner, das sieben Messfunktionen vereint. In der Kategorie Brillengläser und Kontaktlinsen siegte Johnson&Johnson mit den Multifokal-Kontaktlinsen 1-DAY ACUVUE® MOIST MULTIFOCAL. Von Brillenfassungen und Sonnenbrillen zeichnete die Jury das Modell JIMMY CHOO JADE/S von SAFILO aus, das eine Sonnenbrille mit Ohrringen kombiniert. In der Kategorie Spezialoptik siegte die Kinderbrillen NANO Glow, deren Bügel im Dunklen leuchten und so zur Sicherheit beitragen; ausgestellt wurden sie von COLOR-OPTIK. 

Zum dritten Mal wurde die Ausstellung Design & Trend veranstaltet, die Musterarrangements für Auslangen von Optikgeschäften präsentiert. Beteiligt waren die Firmen ESSILOR-OPTIKA, SNOW HOW, PharmaSwiss ČR, NEW LINE OPTICS, Catherine Life, FEBA und SAGITTA Brno. Das Interesse war diesmal enorm, weitere sechs Firmen mussten aus Kapazitätsgründen abgewiesen werden. 

Traditioneller Bestandteil der Optikmesse war die großartige OPTA PARTY im Musikklub SONO Centrum am Samstag mit einem reichhaltigen Programm und breiter Vertretung der Ausstellerfirmen und ihrer Geschäftspartner. 

Stimmen zur Messe 

Jiří Mikulecký, Vertreter der Firma SAFILO für die Tschechische Republik: 

Die OPTA ist wichtig für uns als Ausstellung, die ihre Geschichte hat. Wir können hier auf hochwertige Weise unsere neuen Kollektionen für Frühling und Sommer präsentieren und neue Trends zeigen. Diese Messeauflage werte ich positiv, weil sie unsere Erwartungen erfüllt hat. Atmosphäre und Ambiente in der neuen Halle waren angenehm, und ich denke, auch unser Stand mit Modenschauen hat die OPTA bunter gemacht. Und die OPTA PARTY war wirklich gelungen.

Ivan Vymyslický, Optiker, Optometrist, gerichtlicher Sachkundiger in der Branche: 

Die größere Halle tut der OPTA gut. Manche Stände sind größer geworden, weitere Firmen sind zurückgekommen, und auch an der Gestaltung der Messestände ist zu sehen, dass die Aussteller nicht gespart haben. An all diesem ist ersichtlich, dass die Firmen an eine bessere Zukunft glauben.

Pavel Moravec, Präsident der Optikerunion der Slowakei: 

Zur Brünner Messe komme ich jedes Jahr gerne. Die OPTA ist sehr wichtig für das an Optik interessierte Publikum, sie ist der einzige Ort, an dem Fachleute umfassend Neuheiten für den tschechischen und slowakischen Markt kennen lernen können. Deshalb ist die Optikerunion der Slowakei Partner dieser Messe, und ich denke, sie wird es noch lange bleiben.

Pavel Halabica, Handelsdirektor, Mr. Gain:

Die Messe war hervorragend, wir genossen sie. Das Besucherinteresse an unserem Stand war am Samstag extrem, also sind wir wirklich zufrieden, sowohl mit den geschäftlichen Ergebnis als auch damit, dass wir hier unsere Kunden treffen konnten. Auch die neue Halle V war eine ziemlich interessante Änderung.

Nora Šebíková, Gesellschafterin, Sover: 

Mit unserer diesjährigen Messeteilnahme sind wir sehr zufrieden, vielleicht ist es für uns die beste OPTA seit zehn Jahren. Die Leute reagierten positiv auf unsere Produkte, wir hatten eine Menge Geschäftsgespräche. Wie jedes Jahr fanden wir auch neue Kunden, schade nur, dass sie meistens verloren gehen.

František Zsigmond, Handelsvertreter, Mgzoptik: 

Dieses Jahr sind wir mit der OPTA sehr zufrieden, es waren angenehme drei Tage. Sie gefiel uns auch aus geschäftlicher Sicht, weil wir neue Abnehmer gefunden haben. Positiv sehe ich auch die Halle V, sie kommt mir größer und luftiger vor.

Václav Chovanec, Geschäftsführer, Optiland: 

Die Messe war super, wir feierten hier das 20. Jubiläum unserer Firma. Was das Geschäftliche anbelangt, ist es im Vergleich zum letzten und vorletzten Jahr konstant. Es gab zwar keinen Zuwachs nach Anzahl, aber obwohl wir es noch nicht genau zusammengerechnet haben, denke ich, dass der Gesamtumfang der Bestellungen gestiegen ist.

Miroslav Vodráško, Key Account Manager, Freshlabels: 

Auf der OPTA sind wir zum zweiten Mal und es gefiel uns hier sehr, wir stießen auf keine Probleme. Ich meine, es kamen viele Leute, vielleicht auch mehr als erhofft, so dass wir auch aus geschäftlicher Sicht zufrieden sind. Bestimmt haben wir mehr Kontakte gewonnen als im letzten Jahr.

Andrea Uhráková, Marketingspezialistin, Finest Group: 

Auf der Messe hat es uns gefallen, und auch aus geschäftlicher Sicht sind wir zufrieden. Auf die OPTA brachten wir Neuheiten italienischer Marken mit ihrer typischen, erkennbaren Handschrift, deren neue Kollektionen hier ihre erfolgreiche tschechische und slowakische Premiere hatten.

Kateřina Kolomazníková, Mitinhabern, COLOR-OPTIK: 

Wir sind nach vier Jahren auf die OPTA zurückgekehrt und mit unserer Teilnahme zufrieden. Am Samstag kamen viele Leute, und bei uns lief es auch aus geschäftlicher Sicht, wir haben neue Kontakte gewonnen.  Wir sind froh, dass wir hier waren.

Roman Motyka, Generaldirektor, ESSILOR-OPTIKA: 

Die OPTA sehen wir als bedeutenden alljährlichen Meilenstein für die ganze Optiker- und Optometristengemeinde, deshalb nehmen wir regelmäßig daran teil, und das nicht nur mit unserem Messestand, sondern auch am Wettbewerb und durch Präsentation neuer Produkte. Wir möchten uns hier immer in bestem Licht zeigen und etwas mitbringen, was für die tschechischen und slowakischen Optiker interessant und zuträglich sein kann. Die diesjährige Messe werten wir bestimmt gut, und zudem haben wir eine Top Opta bekommen. Vor allem konnten wir hier alle bedeutendsten Geschäftspartner treffen und mit ihnen angenehme Momente verbringen. Für uns ist dies die bereits wievielte gelungene OPTA in Folge.

Alice Tobolková, Geschäftsführerin, AGLAJA: 

Die diesjährige OPTA werte ich positiv, die Halle V gefällt uns und ich sehe sie als großen Schritt vorwärts. An unserem Stand hatten wir am Freitag und auch am Samstag von Morgen bis Abend voll. Wir haben hier eine Menge neuer Kontakte angebahnt und die OPTA sehr gut genutzt, so dass wir zufrieden sind.

Jaroslav Majerčík, Mitinhaber, SAGITTA: 

Wie jedes Jahr haben wir uns für die Messe mit unseren Neuheiten „bewaffnet“, und unsere Firma ist mit der diesjährigen Auflage zufrieden. Wir haben noch keine abschließenden Ergebnisse, wissen jedoch bereits jetzt, dass die diesjährige OPTA besser war als im letzten Jahr. Gewiss hat dazu auch der Umzug in die neue Halle beigetragen, diese ist weit besser, wir konnten „weiter ausholen“. Und auch das technologische Background ist sehr gut, so dass ich der Messe Brünn für diese Änderung danken möchte.  

Miloslav Řezáč, Handelsdirektor, Rodenstock ČR:

Meiner Meinung nach war es eine gute Messe. Die neue Halle gefiel uns, und die Besucherzahl werten wir als vergleichbar mit dem Vorjahr. Das geschäftliche Ergebnis war erwartungsgemäß gut, so dass wir insgesamt zufrieden sind. Begrüßt haben wir die Bekanntgabe der Top-Opta-Auszeichnungen auf der OPTA PARTY, wo mehr Leute anwesend waren, so wie es auch auf Ausstellungen in aller Welt üblich ist. Der diesjährige Preis freut uns sehr, wir werden ihn auch im Laufe des Jahres weiter nutzen.

Die 24. internationale Messe der Augenoptik, Optometrie und Ophthalmologie OPTA findet 9. – 11. 3. 2018 statt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

Datum: 12.03.2017 19:40:00

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie

VIDEO

Meine Messe

Messegelände