Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

Nationale Ausstellung für Tierzucht
25.-28.4. 2021

Nationale Ausstellung für Tierzucht

In der Tierzucht sind wir Weltspitze, waren sich die Redner bei der feierlichen Eröffnung einig

 

Der Veranstaltungsverbund Nationale Ausstellung für Tierzucht, ANIMAL TECH und Nationale Jagdausstellung 2019 wurde von Premierminister, Landwirtschaftsminister und weiteren bedeutenden Gästen eröffnet. Die Zeremonie fand auf dem Vorführbereich für Milchrinder in Halle P statt, würdig umrahmt von fünf Prachtstieren.


Das Auditorium war bis zum letzten Platz gefüllt mit Ausstellern, Besuchern und VIPs,  einschließlich Delegationen aus Nordmazedonien, Weißrussland, Armenien, Russland und Senegal. Als Gastgeber begrüßte Hauptgeschäftsführer der Messe Brünn Jiří Kuliš alle Gäste „im teuersten Stall der Welt“  und erinnerte daran, dass die Halle P durch diese Ausstellung erneut ihre Multifunktionalität unter Beweis stellt. Den tschechischen Tierzüchtern dankte er für ihre anspruchsvolle Arbeit und gratulierte ihnen zu internationalen Erfolgen – so hat zum Beispiel ein tschechischer Stier den Sieg bei einer französischen Meisterschaft davongetragen. Da es in Mitteleuropa keine andere Veranstaltung ähnlichen Ausmaßes gibt, äußerte Jiří Kuliš seine Zuversicht, dass die nationale Ausstellung in Brünn künftig internationalen Status erlangt. Abschließend wünschte er den Züchtern viel Erfolg und auch viel Niederschläge für ausreichende Futtermengen.

Premierminister Andrej Babiš unterstrich in seiner kurzen Ansprache die Bedeutung der Landwirtschaft. „Es freut mich, dass ich hier sein kann. Man muss zeigen, dass die Landwirtschaft für uns wichtig ist. Das Hauptziel der Landwirte ist, unsere Bevölkerung zu ernähren. Wir können unseren Nahrungsmittelbedarf nicht selber decken und sollten mehr an künftige Generationen, ausreichende Wasserversorgung und weitere Dinge denken.  Ich drücke allen Landwirten die Daumen. Mögen sie prosperieren, denn dann wird es uns allen gut gehen“, so der Premierminister.

Landwirtschaftsminister Miroslav Toman dankte allen Ausstellern und der Böhmisch-mährischen Züchtergesellschaft und erklärte, die Brünner Tierschau bestätige das hohe Niveau der tschechischen Landwirtschaft und Tierzucht. „Das Landwirtschaftsministerium fördert die Tierproduktion, nur für die Tierpflege rechnen wir für dieses Jahr mit doppelt so vielem Geld wie im letzten Jahr. Letztes Jahr waren es mehr als 300 Millionen CZK, dieses Jahr sind es schon 800 Millionen”, informierte Miroslav Toman und dankte bei dieser Gelegenheit der anwesenden Finanzministerin Alena Schillerová für ihre positive Stellung den Landwirten gegenüber.

Zdeněk Jandejsek, Präsident der Agrarkammer der Tschechischen Republik, begrüßte die Äußerungen der Regierungsvertreter. Er dankte der Regierung dafür, welche Bedeutung sie der Landwirtschaft beimisst, was laut seinen Worten auch durch die Anwesenheit des Premierministers und weiterer Minister bei der Eröffnung der Ausstellung belegt wird. Er bezeichnete dieses Interesse der Politiker als Impuls für weitere notwendige Schritte, dank deren sich die Selbstversorgung des Landes mit landwirtschaftlichen Produkten schrittweise bis auf mindestens 80 Prozent verbessern sollte.

Im Namen des Landwirtschaftsverbandes der Tschechischen Republik begrüßte dessen Vorsitzender Martin Pýcha die Anwesenden. Die Brünner Ausstellung lobte er als Gelegenheit, die großen Erfolge der tschechischen Landwirte zu präsentieren. „Über Landwirte wird heutzutage oft in negativem Sinne gesprochen. Nur wenig bekannt ist jedoch, dass unsere Züchter im internationalen Vergleich Spitzenerfolge erreichen. Die Tschechische Republik gehört bei der Milchleistung von Milchkühen zu den fünf besten Ländern der Welt, und auch bei Fleischrindern gehören wir zur Spitze. Wir haben eines der besten Ertragsmanagements, Vertreter von Entwicklungsländern kommen zu uns, um dies zu lernen. Wir exportieren genetisches Material. Tschechische Tierzüchter können sich stolz mit den Besten der Welt messen, und die Ergebnisse ihrer Arbeit sehen wir auf dieser Ausstellung, wo die Meisterschaften der besten Tiere stattfinden. Ich denke, unsere Landwirte haben sich Lob und Dank verdient”, betonte Martin Pýcha.

Mitorganisator der Nationalen Ausstellung für Tierzucht ist die Böhmisch-mährische Züchtergesellschaft, bei der Eröffnung vertreten durch ihren geschäftsführenden stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Josef Kučera. Eingangs lobte er den Veranstaltungsort und stellte fest, dass die Halle P sich mit dem Ambiente von Weltausstellungen messen kann. „Wenn wir nach Hannover oder Paris kämen, würden wir vielleicht keine solchen Bedingungen vorfinden, wie sie das Brünner Messegelände den Tieren bietet. Auch das zeugt davon, dass die Tschechische Republik bei Tierhaltung und Tierzucht zur absoluten Weltspitze gehört“, erklärte Josef Kučera und präsentierte stolz die Ergebnisse der Branche: „Tschechische Landwirte exportierten in den letzten drei Jahren Zuchtmaterial im Schnitt für 800 Millionen CZK pro Jahr.” Zugleich dankte er den Züchtern dafür, wie gut sie ihre Tiere für die Ausstellung vorbereitet haben, und dem Landwirtschaftsministerium und der Messe Brünn für ihre Unterstützung. „Genießen Sie den Anblick der schönsten Tiere der Tschechischen Republik”, wünschte er abschließend allen Anwesenden.

Im Rahmen der Eröffnungszeremonie wurden die besten Exponate ausgezeichnet. Die Jury beschloss, sechs Goldmedaillen der ANIMAL TECH 2019 sowie sieben neue Preise in der Kategorie Smart Farming zu erteilen. Zur Tradition gehört auch die Verleihung von drei Redaktionspreisen des Verlags Profi Press, der Fachzeitschriften und -publikationen herausgibt.

Datum: 12.05.2019 19:02:00

Parralel mit

ANIMAL TECH
25.-28.4.2021


Nationale Jagdausstellung
25.-28.4.2021


CEVC
27.-28.4.2021

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie

Video

Meine Messe

Messegelände