Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

MSV
8.-12.11. 2021

Internationale Maschinenbaumesse

Jahrestagung des Industrieverbands der Tschechischen Republik kürte erfolgreiche Firmen und Unternehmer


In der Rotunde der Halle A auf dem Brünner Messegelände wurden die Auszeichnungen des Industrieverbands an Martin Wichterle, Inhaber der Maschinenbaufirma Wikov Industry, und Vertreter der Gesellschaften TATRA TRUCKS, LIKO-S, Linde Gas u Astra Motors überreicht.

Das Verleihen von Auszeichnungen an erfolgreiche Industriefirmen ist auf der Brünner Jahrestagung bereits Tradition. In die Galerie der Industriepersönlichkeiten wurde in Brünn Martin Wichterle aufgenommen, Inhaber der Maschinenbaufirma Wikov Industry. Als Nachfahre einer berühmten Unternehmerdynastie hat er die Familienmarke Wikov zu neuem Leben erweckt und die Firma zu einem erfolgreichen Maschinenbauimperium ausgebaut. Die Firma Wikov ist bereits seit mehr als 130 Jahren im Maschinenbau tätig, und die Marke wurde 2004 vom derzeitigen Firmenchef Martin Wichterle reaktiviert. Heute hat die Gruppe mehrere Werke, in denen mechanische Getriebe und Zahnräder für ein breites Spektrum von Industriebranchen hergestellt und erneuert werden.

Den Preis für Entwicklung der Industrie und der Region erhielt die Gesellschaft TATRA TRUCKS. Diese legendäre tschechische Marke stellt bereits seit 171 Jahren Lastkraftwagen her und ist die drittälteste weltweit mit ununterbrochener Produktion. Die LKW aus der nordmährisch Stadt Kopřivnice sind weltweit für ihre Zuverlässigkeit, Robustheit und Innovationen bekannt und werden heutzutage zum Beispiel auch von der Bundeswehr eingesetzt. 

Die Auszeichnung Erfolgreiche Klein- und Mittelfirma ging dieses Jahr an die Familienfirma LIKO-S aus Slavkov bei Brünn, die als erste in Mitteleuropa mit der Produktion von Trennwänden für Interieurs begann und heute auch nachhaltige, „grüne“ Bauten errichtet. 

Zum zweiten Mal wurde auf der Jahrestagung des Industrieverbands der Preis für Industrie 4.0 verliehen. Sinn dieser neuen Auszeichnung ist, der Öffentlichkeit und Firmen Beispiele digitaler Transformation und die Einführung neuer digitaler Technologien vorzustellen. Den diesjährigen Preis gewann die Firma Linde Gas für ihr System PlantWatch, eine künstliche Intelligenz für das Monitoring der Produktion von technischen Gasen. Laut Fachjury ist dieses System eine ins reale Leben versetzte Sience-Fiction. In Ropice unweit der nordmährischen Industriestadt Třinec befindet sich eins von zehn globalen Leitzentren, an die per Remote-Verbindung einzelne Produktionsstätten für technische Gase angeschlossen sind - von Tschechien bis Sibirien. In den Jahren 2020 und 2021 setzte Linde Gas im Leitzentrum Ropice das System PlantWatch in Betrieb, das den Bedienern der Anlagen ihre Arbeit erleichtert und für konstante Qualität der produzierten technischen Gase sorgt.

Datum: 10.11.2021 14:33:00

Parralel mit

Transport und Logistik
8.-12.11. 2021


ENVITECH
8.-12.11. 2021

 

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen MSV

 

Fotogalerie

Video

Meine Messe

Messegelände