Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

MSV
9.-13.10. 2017

Internationale Maschinenbaumesse

Statistische Daten 2017 - MSV, Transport a Logistika, ENVITECH

 

  • 1 631 ausstellende Firmen aus 32 Ländern
  • 81 836 Besucher aus 60 Ländern
  • 42 900 m2 Netto-Ausstellungsfläche

Final Report zum Download:

Stimmen zu den Messen

Wenn es der Wirtschaft, den Firmen gut geht, gedeiht auch die Messe. Die Aussteller haben dieses Jahr erneut phantastische Exponate mitgebracht. Dies ist keine tschechische Messe, es ist eine internationale und wirklich globale Messe, die bestätigt, dass die Tschechische Republik Teil der globalen Wirtschaft ist.
Jiří Kuliš, Hauptgeschäftsführer der Messe Brünn

Ich bin auf der Brünner Messe fast Inventar, da ich regelmäßig herkomme, und ich komme gerne her. Ich schätze die Arbeit jener, die die Internationale Maschinenbaumesse organisieren.
Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik

Es freut mich, dass wir eine ununterbrochene Tradition von 59 Auflagen der Internationalen Maschinenbaumesse haben, und ich bin stolz darauf, dass wir gerade hier in Brünn ein so schönes Messegelände haben, prall gefüllt mit Teilnehmern gerade dieser Veranstaltung.
Bohuslav Sobotka, Premierminister der Tschechischen Republik

Allen modernen Kommunikationstechnologien zum Trotz bleiben persönliche Kontakte, Vertrauen und jene Chemie zwischen Partnern weiterhin wichtig und im Business unverzichtbar. Die Internationale Maschinenbaumesse ist die ideale Gelegenheit zum Pflegen alter Freundschaften und Entstehen von neuen.
Jiří Havlíček, Minister für Industrie und Handel der Tschechischen Republik

Es war mir eine Freude, die Brünner Internationale Maschinenbaumesse zu besuchen. Sie ist eine der wichtigsten und prestigeträchtigsten Industriemessen nicht nur in Mittel- und Osteuropa, sondern weltweit.
C.R. Chaudhary, Minister für Industrie und Handel Indiens

Die MSV ist stets der Ort, an dem sich zeigt, wie Firmen die Ergebnisse von Forschung und Entwicklung in konkrete Lösungen umzusetzen vermögen. Sie ist auch ein gutes Feedback, da man hier sieht, wie stark innovative Firmen gerade Zusammenarbeit mit der Forschung betonen. Wie jedes Jahr gibt es hier viel Interessantes, das kann man nicht an einem halben Tag ablaufen, so dass ich wählen muss und bestimmt viel Interessantes verpasse.
Pavel Bělobrádek, stellvertretender Premierminister der Tschechischen Republik für Wissenschaft und Forschung

Vor zwei Jahren hatten wir die Gelegenheit, als Stadt Aktienanteile an der Messe Brünn zu übernehmen, und es freut mich sehr, dass sich diese Entscheidung als richtig herausstellt. Und ich muss sagen, dies wirkt sich auch positiv auf die Wirtschaft unserer Stadt aus.
Petr Vokřál, Bürgermeister der Stadt Brünn

Danke, MSV Brünn! Es war eine große Ehre, Partnerland der Internationalen Maschinenbaumesse 2017 zu sein. Ich bin fest überzeugt, dies ist der Anfang einer langfristigen Zusammenarbeit.
Tarvinder Singh Bhasin, Direktor, EEPC India

Die Teilnahme von nahezu neunzig Firmen an der Internationalen Maschinenbaumesse ist ein willkommener Anlass für den künftigen Ausbau des gegenseitigen Handels. In den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts waren Marken wie Baťa oder Jawa Begriffe des indischen Wortschatzes. Vor der samtenen Revolution war die Tschechoslowakei der zweitgrößte Exporteur für die Verteidigungsbranche. Derzeit nutzt Indien nur 0,5 % der tschechischen Exporte. Ich sehe hier ein großes Geschäftspotenzial.
Krishan Kumar, Botschafter Indiens in der Tschechischen Republik

Es freut mich, dass die Jahrestagung wie immer bei der MSV stattfindet, und auch, dass das Messegelände voll ist. Insbesondere Politiker sollten sich die Messe anschauen und sehen, wie die tschechische Industrie aussieht, wie Industrie 4.0 aussieht und wie sich die Zukunft dieses Landes abzeichnet. Die diesjährige MSV ist außergewöhnlich erfolgreich, da 1630 Firmen aus 32 Ländern hier sind, und beweist, dass unsere Firmen beim Thema Industrie 4.0 sehr weit vorangekommen sind.
Jaroslav Hanák, Präsident des Industrieverbands der Tschechischen Republik


Aus sicht der Aussteller

Radim Horák, Business Development Specialist, ABRA Software a.s.
Wir stellen hier zum zweiten Mal aus, Hauptgrund hierfür ist die Ausrichtung der MSV auf Industrie 4.0. Die Messe bringt uns direkte Kontakte zu Kunden. Zugleich treffen wir uns hier mit unseren bestehenden Klienten und sprechen aktiv Firmen an, bei denen wir Potenzial für Zusammenarbeit sehen. Wir sind hier auch bei verschiedenen Rahmenveranstaltungen aktiv. Kurz und gut, wir sind hier im Umfeld der Industrie und Automation zu sehen, und das ist für uns wichtig, da wir von der Fachöffentlichkeit als Firma wahrgenommen werden möchten, die zur Entwicklung von Industrie 4.0 beiträgt.

Jan Sovák, Geschäftsführer, Bee Interactive s.r.o.
Die Messe ist für uns wichtig hinsichtlich der Werbung für unser eigenes Produkt EasyCargo – eine Software, die zur effizienten Planung der Beladung von LKWs und Containern dient. Unsere Kunden fanden uns bisher nur im Internet, so dass wir beschlossen, auf eine andere Weise eine weitere Gruppe von Leuten anzusprechen, die von unserer Lösung bislang nicht gehört haben. In dieser Hinsicht hat uns die Messe sehr geholfen, viele Leute sind an unseren Messestand gekommen und haben sich für Details interessiert.

Tomáš Keprta, Marketingmanager, ČKD BLANSKO-OS, a.s. und TOS KUŘIM-OS, a.s.
Die diesjährige Auflage der Internationalen Maschinenbaumesse werte ich eindeutig positiv, das Besucherinteresse war stärker als bei der namhaften EMO. Zu Geschäftsgesprächen kamen sehr viele Fachleute, etablierte Partner usw. Wir können uns auch nicht über die große Anzahl potenzieller neuer Partner beschweren. Es gab viele Gespräche direkt über die einzelnen neuen Maschinen beider Firmen. Größtes Interesse bestand aus der Tschechischen Republik und der Slowakei, wir wurden auch von Delegationen aus Indien und englischsprachigen Ländern besucht. Die Firmen waren mit ihrer Teilnahme zufrieden.

Jiří Malůš, DATRON-TECHNOLOGY s.r.o., Slowakei
Mit unserer Teilnahme bin ich zufrieden, insbesondere von Dienstag bis Donnerstag kamen sehr viele Leute zu uns an den Stand. In Brünn stellen wir regelmäßig an einem festen Standort aus, die Kunden kehren zu uns zurück und es passiert, dass sie beim zweiten oder dritten Besuch auch kaufen. Das bestärkt mich in der Überzeugung, dass es Sinn hat, an der Messe teilzunehmen. Es ist auch ein Signal für die Kunden, dass sie mit einem verlässlichen und etablierten Partner sprechen, dessen Produkte sie über einen längeren Zeitraum nutzen können.

Jan Ponížil, Firmengründer, DONGSHIN CE
Wir vertreten hier als neue Tochtergesellschaft eine koreanische Firma mit fünfzig Jahren Tradition. Brünn ist für uns die Vorpremiere vor der Premiere am Montag in Deutschland. Auf dem tschechischen und slowakischen Markt wollen wir vor allem Kunden aus dem Bereich rund um die Automobilindustrie ansprechen. Auf der Messe haben wir interessante Reaktionen verzeichnet, da DONGSHIN sich in Europa praktisch nie präsentiert hat und unsere Spritzgießmaschinen für viele Messebesucher eine Überraschung waren, sowohl hinsichtlich Design als auch Geschwindigkeit.

Tomáš Střelský, Direktor für den mittel- und osteuropäischen Markt, Egbert Taylor Group Limited
Diese Veranstaltung gehört hinsichtlich Umfang und Besucheraufkommen zu den größten, an denen wir je teilgenommen haben. Unsere Erwartungen wurden gewiss erfüllt, was den Umfang von PR und Medienpräsenz angeht. Konkrete Geschäftsfälle hat sie bislang nicht gebracht, unsere Exponate haben jedoch zahlreiche positive Reaktionen hervorgerufen. Die Services der BVV waren in Ordnung, vielleicht war nur schade, dass die ENVITECH keine eigene Messehalle hatte.

Klaus Reinauer, Vertriebsleiter, EPPINGER GmbH
An der Internationalen Maschinenbaumesse in Brünn nahmen wir zum ersten Mal teil. Wir waren überrascht, wie großes Interesse an unseren Produkten bestand. Unseren Stand besuchten viele Leute und interessierten sich lebhaft für die Exponate von EPPINGER. Auch ist eine Reihe von Geschäftstreffen gelungen. Nächstes Jahr kommen wir bestimmt wieder auf das Messegelände in Brünn.

Michal Žáček, Verkauf von Robotern, FANUC Czech s.r.o.
Die Maschinenbaumesse ist für unsere Firma gelungen, neben bestehenden Kunden wurden wir auch von neuen potenziellen Klienten besucht. Wir haben mit ihnen neue Kontakte angebahnt, die wir natürlich erst im Laufe mehrerer Wochen nach der Messe auswerten werden. Es freut uns, dass unser Stand ständig belagert wurde, da wir Roboter live in Aktion präsentierten.

Martin Ježek, handelstechnischer Vertreter, FlexLink Systems s.r.o.
Nach sieben Jahren sind wir wieder als Aussteller auf die Messe zurückgekehrt. Unsere Teilnahme an der MSV werten wir äußerst positiv, ob nun hinsichtlich Ambiente, Services oder Besucherinteresse. Innerhalb der drei lebhaftesten Tage haben wir an die fünfzig neuen Kontakte gewonnen. Die Anwesenheit in Brünn haben wir auch für Besuche an den Ständen unserer Partner und Wettbewerber genutzt. Das ist eine gute Zeiteinsparung, da alle an einem Ort sind. Wir sind froh, hier zu sein, und hoffen auf positive Reaktionen.

František Pán, Handelsvertreter, GALIKA AG
Unsere Wirtschaft gedeiht, das zeigte sich auch bei der Maschinenbaumesse. An unserem Stand hatten wir im Schnitt 80 Gespräche täglich, wir wurden auch von Vertretern von Firmen besucht, die wir überhaupt nicht kennen. Mit einer Firma aus Tschechien und einer anderen aus der Slowakei haben wir sogar direkt vor Ort Kaufverträge abgeschlossen. Wir wurden auch von ausländischen Interessenten besucht, aus der Ukraine, Polen und Kroatien. Mit der Messe sind wir zufrieden.

Marek Sucharda, Direktor, HARTING s.r.o.
In diesem Moment haben wir nicht alle Unterlagen, um alle Aspekte unserer Teilnahme an der MSV 2017 seriöser beurteilen zu können, mein persönlicher Eindruck ist jedoch positiv. Ich schätze die erhöhte Aktivität der Organisatoren in den Bereichen allgemeine Präsentation der Messe, Teilnahme führender Vertreter der staatlichen und unternehmerischen Sphäre sowie Fortführung des Partnerland-Konzepts.

Peter Šebök, Vertriebsleiter, IMEXIM TS, a.s.
Von der diesjährigen Messeauflage habe ich einen guten Eindruck, unsere Rückkehr nach Brünn nach vielen Jahren ist sehr positiv. Nächstes Jahr kommen wir gewiss wieder. Das Besucheraufkommen an unserem Stand war groß. Wir hatten sehr interessante Gespräche, die zudem äußerst produktiv waren. Die Interes senten kamen gezielt zu uns, obwohl wir uns dieses Jahr mit einer neuen Marke präsentierten. Die Messe ist unserer Firma sehr gut gelungen. Von allen Seiten ist zu spüren, dass es der Maschinenbranche gutgeht.

Petr Heinrich, technischer Direktor, KOVOSVIT MAS, a.s.
Ich sehe die diesjährige MSV äußerst positiv und meine, für KOVOSVIT ist das eine sehr erfolgreiche Messeauflage. Ich bin die ganze Woche da und unterstütze den Handel, da wir dieses Jahr mehrere Maschinen ausstellen. Großes Interesse bestand an unserer neuen Hybridtechnologie, die Leute bleiben bei uns stehen, fragen und überlegen, wofür sie diese Technologie in ihren Produktionen nutzen könnten. Ein paar interessante Anwendungen haben wir hier mit den Kunden bereits besprochen, nach der Messe werden wir die Verhandlungen fortführen.

Vít Hněvkovský, Marketingmanager, KUBOUŠEK EU holding a.s.
An unserem Stand verzeichneten wir Interesse der Kunden an unserer neuen, einzigartigen Technologie, die viel bei Designprodukten oder in der Automobilindustrie eingesetzt wird und nahezu 97 Prozent von der Form abzubilden vermag, was bei Spritzgießmaschinen ein hervorragendes Ergebnis ist. Mit der Messe sind wir hinsichtlich Besucherinteresse zufrieden, insbesondere mit dem Mittwoch, der ist traditionell der am meisten frequentierte Tag. Auch die anderen Tage einschließlich Montag waren jedoch im zwischenjährlichen Vergleich sehr gut.

Vlastimil Zelenka, Anwendungsingenieur, LASCAM systems s.r.o.
Wir waren mit dem starken Besucheraufkommen zufrieden, die Kunden interessierten sich vor allem für unsere Laser-Reinigungssysteme. Dieses Thema unterstützten wir durch einen Vortrag, nach dem sich an unserem Stand sogar eine Schlange bildete. Großes Interesse verzeichneten wir seitens der Kunststoffindustrie an unserer Lösung zum Beschneiden der Angüsse, da haben wir zahlreiche Anfragen. Schon jetzt können wir sagen, dass wir vor der Unterzeichnung von Bestellungen stehen, so dass die Messe in dieser Hinsicht unsere Erwartungen erfüllt hat.

Ondřej Svoboda, Direktor, Misan s.r.o.
Das Besucheraufkommen bei der diesjährigen Messe war überdurchschnittlich. Erfreut hat mich auch die starke Präsenz von Mittel- und Hochschulen, da wir das Interesse von Schülern brauchen, aus ihren Reihen werden wir Mitarbeiter für unsere Firma anwerben. Gut gewählt war auch die Ausrichtung dieser Veranstaltung auf Automation. Unsere Firma würde sich wünschen, dass dieses Thema auch bei künftigen Auflagen der MSV beibehalten wird. Messen dienen uns zum Gewinnen neuer Kontakte, das ist in Brünn gelungen.

David Emler, Vertriebsleiter, Nexnet, a.s.
Die Messe ist für unsere Firma äußerst gelungen, die Besucherzahl war höher als im letzten Jahr. Deshalb haben auch mehr Leute unseren Stand besucht. Ich kann sagen, dass auch die Anzahl der Kontakte deutlich höher war als bei der letzten Messe. Die Messe würde ich als eine der erfolgreichsten überhaupt werten.

Pavel Matoška, Direktor, PENTA TRADING, spol. s r.o.
Unsere Firma war mit ihrer Messeteilnahme zufrieden. In Brünn brauchen wir sozusagen keine Kunden zu fangen, sie kommen von selber zu uns. Dies ermöglichte uns das geänderte Konzept der Maschinenbaumesse, das heißt, dass wir regelmäßig an einem Standort sind. Deshalb besuchen uns auch neue potenzielle Kunden, die Referenzen von unseren Stammkunden erhalten.

Miroslav Mašek, Geschäftsführer, PILOUS – pásové pily, spol. s r.o.
Wie immer stellte unsere Firma auf der Maschinenbaumesse in Brünn Neuheiten aus. Es kamen mehr Besucher als im letzten Jahr, direkt auf der Messe haben wir eine ordentliche Anzahl an Bestellungen unterzeichnet. Angenehm überrascht hat uns, dass sich die Firmen weit mehr für „clevere“ Sägen interessieren, sie haben einfach mehr Aufträge und möchten moderne Maschinen kaufen. Nicht nur unserer Firma, auch den anderen geht es wirtschaftlich gut, das zeigt gerade die Brünner Messe. An der Maschinenbaumesse nehmen wir seit 1992 teil, regelmäßig jedes Jahr, und können uns nicht vorstellen, nächstes Mal nicht zu kommen.

Petr Mikota, Verkaufsleiter, PROFIKA s.r.o.
Unsere Firma war mit ihrer Teilnahme sehr zufrieden, nächstes Jahr kommen wir bestimmt wieder nach Brünn. Unser Stand in Halle P wurde von mehr Leuten besucht als im letzten Jahr. Die Messe nutzen wir auch für Geschäftstreffen, unsere Partner kommen gerne zu uns und können außerdem auch die Stände anderer Firmen besichtigen und vergleichen, wohin es im Maschinenbau jedes Jahr geht.

Leopold Širůček, Verkauf, Protechnik Systems
Man sieht, dass bei einer guten Wirtschaft unseres Landes die Leute sich auch für den Kauf neuer Maschinen, Technologien u.Ä. interessieren. Deshalb kamen mehr Leute auf die Messe in Brünn als letztes Mal. Unsere Firma spürte es daran, dass wir direkt auf der Messe mehr Kontakte anbahnen konnten, was für die Forma positiv ist. Neben tschechischen Maschinenbauern besuchten uns auch ihre Kollegen aus der Slowakei, Polen und aus russischsprachigen Ländern.

Jan P. Laštůvka, Geschäftsführer, RUDL UP
Von der Messe sind wir begeistert, es ist hervorragend hier. Da wir ein interaktives Exponat haben, können es die Leute ausprobieren, und sie nehmen dieses Angebot an. Auch Leute aus anderen Branchen, die sich dafür interessieren, bleiben bei uns stehen. Die Reaktionen sind durchwegs positiv. Dadurch, dass über uns geschrieben wurde, kamen Leute, die das gelesen haben und unseren speziellen Sackkarren mit eigenen Augen sehen wollten. nsere Webseite brummt, am Abend sind wir im Fernsehen. Aus unserer Sicht wirklich super!

Leoš Sehnal, Direktor, SA Trade s.r.o. (Werkzeugmaschinen PROMA)
Die diesjährige MSV erscheint uns besser als frühere Auflagen. Hier gibt es mehr Zielkunden für uns, die mit konkreten Wünschen kommen. Wir fokussieren uns auf Berufsschulen, Handwerker und Metall bearbeitende Firmen. Dieses Jahr gab es mehr Ausschreibungen mit europäischen Fördergeldern, so dass wir uns bemühen, den Mittelschulen optimale Lösungen für ihren Unterricht in Metallbearbeitung anzubieten. Vertreter von Schulen waren in großer Zahl da. Mit der Messe sind wir zufrieden.

Jan Ježek, Manager der Softwaregruppe, SEMACO tools and software, s.r.o.
Die Messe ist gelungen. Interessant ist, dass wir dieses Jahr von mehr Kollegen aus der Slowakei besucht wurden, die sich lebhaft für Automation und Nutzung von Robotern interessierten, und überhaupt für deren Einsatz im Produktionsprozess. Sie kamen einfach gezielt zu unserem Stand und wussten, was sie brauchen. Wir veranstalten auch eine Reihe von Geschäftsgesprächen, dieses Jahr auch mit neuen potenziellen Kunden.

Tomáš Duba, Verkaufsdirektor, Siemens, s.r.o.
Zur Messe nach Brünn kommen wir bereits seit vielen Jahren, dieses Jahr sind wir mit ihrer hervorragenden Qualität überaus zufrieden. Für unsere Firma war es die erfolgreichste Messe seit unserem Bestehen. Unsere Firma präsentiert sich gerne auf der MSV, wir ziehen gar nicht in Erwägung, nicht wieder zu kommen. Messen sind in Zeiten elektronischer Medien die ideale Möglichkeit, eine bestimmte Kundenzielgruppe anzusprechen. Die Investitionen in diese Veranstaltung machen sich immer bezahlt, und wir sind überrascht, wie viele Möglichkeiten uns diese Präsentation bietet.

Kamila Macháčková, Geschäftsführerin, Stroje JMK s.r.o.
Die Menge an Besuchern an unserem Stand erschien uns die gleiche wie bei der letzten Messeauflage. Es erfreute mich jedoch, dass sie gezielt kamen, sich für unsere Waren interessierten und genau wussten, was sie brauchen. Als Neuheit im Bereich Schleifscheiben präsentierten wir ein neues Bindemittel. Die Brünner Messe nutzen wir jedes Jahr für Geschäftstreffen und zum Anbahnen neuer Kontakte, das ist uns gelungen. Die Firma war zufrieden.

Vladimír Tejček, Vertriebsleiter, STROJÍRNA TYC s.r.o.
Für unsere Firma ist die Messe vor allem ein Gesellschaftsevent, wir müssen uns hier unter anderem auch präsentieren, um das Prestige unserer Firma aufrecht zu erhalten. In Brünn sprechen wir mit Kollegen über die Entwicklung in der Maschinenbranche und über weitere Trends, das ist sehr wichtig für die weitere Arbeit. Gut sind auch die Geschäftstreffen, für die dasselbe gilt.

David Kratochvíl, Direktor, TAIMA spol. s r.o.
Auf der Maschinenbaumesse in Brünn sind wir zum fünfundzwanzigsten Mal, und wir werden unsere Teilnahme fortsetzen. Dieses Jahr haben wir eine große Menge an Bestellungen für Maschinen erhalten, die wir erst nach der Messe auswerten werden. Überrascht hat uns das starke Besucherinteresse, das hatten wir nicht erwartet. Brünn dient uns immer dazu, am Messestand im Voraus vereinbarte Gespräche zu führen. Dieses Jahr hatten wir solche mit zahlreichen neuen Kunden. Unsere Teilnahme werten wir äußerst positiv.

Jaroslav Bureš, Serviceleiter, Teximp, spol. s r.o.
Eine sehr gute Messe, hervorragende Services, mehr Besucher als im letzten Jahr. So werte ich in Kürze die diesjährige Auflage der MSV. Selbstverständlich kamen unsere Stammkunden nach Brünn, und zudem gewannen wir neue Kontakte zu Interessenten nicht nur aus der Tschechischen und der Slowakischen Republik, sondern auch aus weiteren Ländern. Wir haben zahlreiche Geschäftstreffen veranstaltet. Hervorragend ist, dass sich Anbieter weiterer Geräte für unsere Firma meldeten, zum Beispiel aus Italien. Mit der Messe sind wir zufrieden.

Ivana Geistová, Marketingmanagerin, Yamazaki Mazak Cetral Europe s.r.o.
Die Messe war für unsere Firma äußerst erfolgreich, bereits jetzt haben wir positive Reaktionen auf unseren Messeauftritt. Wir präsentierten hier sieben Maschinen, die gerade auf Industrie 4.0 ausgerichtet sind. Wir sind sehr zufrieden, da wir nicht nur von bestehenden, sondern auch neuen Kunden besucht wurden, die großes Interesse am Kauf neuer Maschinen hatten, zum Beispiel Lasermaschinen. Gegenüber früheren Jahren waren wir gerade im Verkauf erfolgreich, wir haben eine Reihe von Bestellungen, dieses Jahr war es für uns auch eine Ordermesse.

Miloš Musil, Geschäftsführer, WHP TECHNIK s.r.o.
Die Firma ist mit der Messe zufrieden, da eine Reihe von Besuchern an unseren Stand kam. Großes Interesse bestand auch seitens slowakischer Maschinenbauer. Zudem haben wir auch eine richtig große Anzahl neuer Kontakte angebahnt, die wir erst in den kommenden Monaten auswerten werden. In Brünn trafen wir uns traditionsgemäß auch mit unseren Stammkunden.

Jan Úlovec, Vertriebsleiter, WNT Česká republika s.r.o.
Wir sind nach vier Jahren zurückgekehrt, weil wir unseren Kunden vorführen wollen, was sich bei uns in diesem Zeitraum – in dem wir zwei Divisionen verbunden haben – geändert hat. Neuheiten vorstellen und neue Kunden anlocken. Ich meine, das gelingt uns, das Interesse ist groß. Wir sind froh, dass die Messe auf gleichem Niveau geblieben ist und wir nach den vier Jahren eigentlich nur auf den fahrenden Zug aufspringen konnten. Negatives sehe ich nichts.

Parralel mit

Transport und Logistik
7.-11.10. 2019


ENVITECH
7.-11.10. 2019

 

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen MSV

 

Fotogalerie

VIDEO - MSV

Meine Messe

Messegelände