Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

BIOMASSE
8.-12.4. 2018

Fachmesse für erneuerbare Energiequellen in der Land- und Forstwirtschaft

Landwirtschaftsmessen feiern 20. Jubiläum

 

In der Rotunde der Messehalle A wurde feierlich eine der drei größten Landwirtschaftsschauen in Europa eröffnet, die genau vor 20 Jahren erstmals in Brünn stattfand. Der diesjährige Messeverbund TECHAGRO, ANIMAL VETEX, SILVA REGINA und BIOMASSE ist der größte der bisherigen Geschichte. Anlässlich der Eröffnung wurden dreizehn Preise an die besten Exponate sowie zwei Auszeichnungen an führende Persönlichkeiten der Branche verliehen.

Zur Einleitung wurden alle Anwesenden von Jiří Kuliš, dem Hauptgeschäftsführer der Messe Brünn begrüßt, laut dessen Worten es sich um das Messeevent des Jahres handele. „Die diesjährige Messe schreibt Rekorde bei allen traditionellen Messeparametern, und ich bin überzeugt, dass sie auch bei den Besucherzahlen einen Rekord erreichen wird. Ich kann sagen, dass Exponate wirklich überall sind, sogar auch auf den Grünflächen, so dass wir mit diesen Messen über die Kapazitätsgrenzen des Brünner Messegeländes hinaus gelangt sind“, betonte Jiří Kuliš und dankte zugleich allen Partnern, Fachverbänden und Vereinigungen für ihre Hilfe bei der Vorbereitung der außerordentlich erfolgreichen diesjährigen Messeauflage.

Die Eröffnungsrede hielt der tschechische Landwirtschaftsminister Marian Jurečka, der diese Gelegenheit als große Ehre bezeichnete. „Zum ersten Mal war ich hier mit dreizehn im Jahr 1994, und ich habe das Glück, keine der bisherigen Auflagen verpasst zu haben. Die TECHAGRO ist alle zwei Jahre das größte Event des Agrarsektors, und ich wäre sehr froh, wenn zur Rekord-Ausstellerzahl und Rekordfläche auch ein Rekord bei der Besucherzahl hinzukäme und hier eine Rekordzahl an Geschäftskontrakten vereinbart und abgeschlossen werden könnte. Die TECHAGRO dient auch dazu, dass die in der Landwirtschaft tätigen Menschen zusammentreffen, mit einander reden, bestehende Freundschaften pflegen und auch dank dieser Veranstaltung den Agrarsektor weiter entwickeln“, sagte der Minister und wünschte abschließend allen Ausstellen und Besuchern, dass ihnen ihre Tage in Brünn gefallen mögen und dies für sie und auch den ganzen Agrarsektor nutzbringend verbrachte Tage sind.

Der Präsident der Agrarkammer der Tschechischen Republik Miroslav Toman erinnerte daran, dass die soeben eröffneten Messen eines der drei größten Landwirtschaftsevents in Europa sind. „Hier treffen sich nicht nur Landwirte, sondern auch Jäger, Maschinenbauer, Tierärzte und überhaupt alle, die sich auf dem Lande bewegen, die sich um dieses Gebiet kümmern, denen an ihm gelegen ist und die es für die Zukunft entwickeln möchten. Ich bin sehr froh, dass diese Messe Innovations- und Modernisierungsmöglichkeiten zur Schau stellt, und das um so mehr, als in nächster Zeit die Verteilung von Geldern im Rahmen des Programms Entwicklung ländlicher Gebiete ansteht. Wir sind bemüht, einen Großteil dieser Gelder – rund 30 Prozent – gerade Modernisierungen und Innovationen zukommen zu lassen, da wir uns wünschen, dass die Landwirtschaft stetig voran schreitet und es den tschechischen Landwirten besser geht, die Menschen hochwertige Lebensmittel bekommen und der ländliche Raum sich weiter entwickelt. Wenn die Landwirtschaft gedeiht, kann sie auch Funktionen außerhalb der Produktion erfüllen, die von ihr gefordert werden“, sagte der Präsident der Agrarkammer.

Der Vorsitzende des Verbandes der Landwirte der Tschechischen Republik Martin Pýcha stellte in seiner Ansprache fest, dass die tschechische Landwirtschaft in guter Verfassung sei und die Messe zeige, dass die Tschechische Republik nicht nur Autos, sondern auch Land- und Forsttechnik herzustellen vermag. „Es gibt hier Firmen, die nicht nur montieren, sondern Entwicklung betreiben und Landtechnik der Spitzenklasse herstellen. Schon die letzte Auflage war eine Rekordmesse, das gleiche ist auch dieses Jahr gelungen, und ich bin überzeugt, dass die diesjährige Messe sowohl bei Aussteller- als auch Besucherzahlen Rekorde schreiben wird“, schloss Martin Pýcha mit dem Wunsch einer erfolgreichen Messe und einer weiteren Rekordauflage in zwei Jahren.

Im Rahmen der Eröffnung fand die feierliche Verleihung der Auszeichnungen für die besten Exponate der vier Messen statt. Um den Grand Prix bewarben sich dieses Jahr 87 Exponate. Die Wettbewerbsergebnisse:

Grand Prix Techagro

  • Getriebe CLAAS EQ 200 CMATIC – Aussteller Agrall zemědělská technika, a.s.
  • Traktor M110GX – Aussteller BONAS, s.r.o.
  • Modulare Sämaschine Farmet Falcon 6 – Aussteller FARMET, a.s.
  • HARDI DynamicFluid4 – neues Dosiersystem  – Aussteller UNIMARCO, a.s.
  • AutoCalibrate – automatische Kalibrierung von Geräten zum Messen der Erträge an Häckslern KRONE  BiG  X – Gemeinschaftsstand der Importeure von Krone-Maschinen
  • Optische Sortiermaschine Sortex Z+ - Aussteller Bühler AG
  • Konzept der automatischen Fütterung von Rindern Lely Vector – Aussteller AGRO-partner, s.r.o.
  • Automatische Fütteranlage TRIOMATIC T40 – Aussteller HZT Technik - servis, a.s.
  • Würzkümmelsorte APRIM – Aussteller AGRITEC, výzkum, šlechtění a služby, s.r.o.

Grand Prix Silva Regina

  • Spaltfix K-600 Vario – Aussteller DŘEVO - PRODUKT SV, spol. s r.o.
  • HarMonit – Telematisches System zum Verfolgen des Betriebs und der Leistung von Harvestern – Aussteller Merimex s.r.o.

Grand Prix Animal Vetex

  • Fram-bolus – Aussteller NutriVet s.r.o.

Grand Prix BIOMASS

  • ECO HK 30 kW – Aussteller DŘEVO - PRODUKT SV, spol. s r.o.

Neben den Preisen für die besten Exponate wurden auch zwei Sonderauszeichnungen verliehen. Die Agrarkammer der Tschechischen Republik zeichnet zu diesem Anlass traditionell zwei Persönlichkeiten aus, die sich für die Entwicklung der Landwirtschaft verdient gemacht haben. Dieses Jahr beschloss der Vorstand der Agrarkammer, Hrn. Doz. Dipl.-Ing. Adolf Rybka, CSc. eine Ehrenurkunde für Verdienste um die Mechanisierung der tschechischen Landwirtschaft zu verleihen. Er ist bereits seit 26 Jahren Dozent für Technik und Mechanisierung der Pflanzenproduktion und Leiter des Lehrstuhls Landmaschinen der Technischen Fakultät der Tschechischen Agraruniversität Prag. Die Auszeichnung der Messe Brünn für langjährige Zusammenarbeit und Förderung internationaler Agrarmessen übernahm Senator Jan Veleba, der bis vor nicht langer Zeit die Funktion des Präsidenten der Agrarkammer der Tschechischen Republik bekleidete.

Die dreizehnte SILVA REGINA eröffnet

Die Messehalle Z mit ihrer imposanten Kuppel verwandelt sich für fünf Tage zu einem Walddom, und direkt in dessen Herzen, auf dem zentralen Podium, fand unter Beisein bedeutender Gäste die feierliche Eröffnung der Jagdmesse SILVA REGINA statt.

Zum Ort der Eröffnung lud der typische Klang von Jagdhörnern. Trotzdem war es jedoch nicht einfach, rechtzeitig zum Podium zu kommen, da so wie das ganze Messegelände auch die Halle Z am erstem Messetag unter dem Besucherandrang wortwörtlich aus allen Nähten platzte. „Der Sonntag sollte zwar der Erholung dienen, aus Sicht der Organisatoren und Aussteller der Messe kann man sich nichts mehr wünschen als so einen schönen Tag wie den heutigen, an dem das Messegelände voll von Besuchern ist“, kommentierte dies in seiner Eröffnungsrede der tschechische Landwirtschaftsminister Marian Jurečka. Er betonte, dass der Messekomplex, dessen Teil die SILVA REGINA seit langem ist, nicht nur für die Landwirtschaft, sondern auch für die Forstwirtschaft die größte Veranstaltung der letzten zwei Jahre sei. Bei dieser Gelegenheit informierte er das Fachpublikum der Forstbranche, dass der provisorische Zeitraum im staatlichen Forstunternehmen Wälder der Tschechischen Republik am 14. April endet. An diesem Tag tritt der neue Generaldirektor seine Funktion an, und so dürfte sich auch die Situation für die anbindende Holzverarbeitungsindustrie stabilisieren.

Jaroslav Palas, Senator und Vorsitzender der Tschechischen Jagd- und Wildschutzunion, begrüßte die Messeteilnehmer im Namen seiner Organisation, die in der Tschechischen Republik rund einhunderttausend Jäger vereint. Zugleich lud er alle Anwesenden zum Besuch des Messestandes dieser Standesorganisation der Jägeröffentlichkeit und wünschte ihnen, die diesjährige herrliche Ausstellung bestens genießen zu können. Im Namen der Organisatoren begrüßte Hauptgeschäftsführer der Messe Brünn Jiří Kuliš alle Gäste. Er hob die hochkarätige Vertretung auf der diesjährigen Messe hervor und dankte allen, die sich für die so erfolgreiche SILVA REGINA verdient gemacht haben, vor allem Hrn. Jaroslav Pospíšil von der Vereinigung Silvajagd, sowie dem Landwirtschaftsministerium der Tschechischen Republik und dem Forstunternehmen Wälder der Tschechischen Republik als Sponsoren. Auf dem Eröffnungspodium sprachen auch der stellvertretende Landwirtschaftsminister für Forstwirtschaft Martin Žižka, der Dekan der Fakultät für Forstwirtschaft und Holz der Mendel-Universität für Land- und Forstwirtschaft Brünn Petr Horáček, der Direktor der Verwaltung des Nationalparks Šumava-Böhmerwald Jiří Mánek sowie der Produktionsdirektor des staatlichen Forstunternehmens Wälder der Tschechischen Republik Pavel Indra.

Fanfaren der Waldhörner begleiteten auch den traditionellen Abschluss des festlichen Zeremoniells – die Bekanntgabe der Persönlichkeiten der tschechischen Forstwirtschaft und Jagd, vorgeschlagen von der Bereichsleitung Forstwirtschaft des Landwirtschaftsministeriums der Tschechischen Republik. Die Ehrenanerkennung für Verdienste für den Wald und bedeutenden Beitrag zur tschechischen Forstwirtschaft übernahm aus den Händen des Landwirtschaftsministers Hr. Miroslav Sloup für seine langjährige aktive Tätigkeit im Bereich Forstwirtschaft. Die Ehrenanerkennung für Verdienste für den Wald und bedeutenden Beitrag zum tschechischen Jagdwesen gehört Hrn. Jan Hamřík für seine lebenslange Arbeit im Jagdwesen.

Datum: 31.03.2014 15:15:00

Parralel mit

TECHAGRO
8.-12.4. 2018


SILVA REGINA
8.-12.4. 2018

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Photo Gallery

Video

Meine Messe

Messegelände