Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

ANIMAL TECH
25.-28.4. 2021

Internationale Messe für Tierhaltung

Tiere in Rekordanzahl zur Fleischrindausstellung angemeldet

 

Bereits am 12. Mai öffnet das Brünner Messegelände seine Tore, um die ersten Besucher der diesjährigen Nationalen Ausstellung für Tierzucht zu begrüßen. Die diversen Rinderpräsentationen und Ständen kommerzieller Anbieter gewidmete Halle P wird traditionsgemäß von Fleischrindern dominiert werden. Zur diesjährigen, bereits elften Auflage der Ausstellung sind einschließlich Kälbern 392 Stück Vieh zahlreicher Fleischrindrassen angemeldet, eine neue Rekordzahl. Im Jahr 2017 waren es in Summe 366 Tiere, zwei Jahre zuvor 352.  „Um die Anzahl ausgestellter Tiere nicht begrenzen zu müssen, werden wir den rein anschaulichen Teil der Ausstellung auf das Freigelände auslagern müssen“, dokumentiert das Ausstellerinteresse Kamil Malát, Direktor des Tschechischen Verbands der Fleischrindzüchter.

Von den fünfundzwanzig in der Tschechischen Republik gezüchteten Rinderrassen werden auf der Ausstellung lediglich drei nicht zu besichtigen sein – Texas Longhorn, Chianina und leider auch Highland. Alle anderen sind mit jeweils mindestens zwei Tieren vertreten.

Am zahlreichsten: Aberdeen Angus

So wie vor zwei Jahren wird auch dieses Jahr die Rasse Aberdeen Angus mit insgesamt 73 angemeldeten Tieren am stärksten vertreten sein, das sind erneut einige Tiere mehr als 2017. Limousin-Züchter haben insgesamt 69 Stück Vieh angemeldet (um 8 mehr als zur letzten Ausstellung) und belegen mit leichtem Vorsprung Rang zwei. Der nach Anzahl der angemeldeten Tiere dritte Platz gehört mit 58 Tieren der Rasse Charolais (gegenüber 40 Stück im Jahr 2017), Beef Simmentaler dürfte mit 45 Tieren auf der Ausstellung vertreten sein.

Nicht zurück stehen möchten erneut auch die Züchter der Rasse Parthenaise, die 30 Tiere mitbringen, von Herefords werden 24 Stück erwartet. Eine Präsentation haben auch Züchter der Rasse Weißblauer Belgier vorbereitet, die 16 Tiere ausstellen möchten. Von den restlichen Rassen werden mit 10 und mehr Tieren nur noch Piemontese (13) vertreten sein, genau zehn Tiere haben Züchter von Blonde d'Aquitaine angemeldet.

An Aubrac-Rindern sind im Gegenteil weniger als 2017 angemeldet, nur 9 Tiere. Ebenfalls mit neun Tieren kommen Salers-Züchter, die sich im Vergleich zur letzten Ausstellung um vier Stück verbessern, und auch acht Dexter sollen die Tore des Brünner Messegeländes passieren. Die Auflage 2019 der Brünner Tierzuchtausstellung wird außerdem einige Neulinge auf dem Messegelände begrüßen können: je zwei Stück Pinzgauer und Uckermärker. Freuen kann man sich außerdem auch auf Shorthorns.

Wie bereits erwähnt, werden gegenüber der letzten Ausstellung Vertreter der Rinderrassen Highland und Texas Longhorn fehlen, und auch die neueste Fleischrindrasse Chianina wird sich nicht vorstellen.

Somit werden insgesamt 11 Fleischrindrassen in Brünn ihre Landesmeisterschaften bestreiten. Weitere elf Rinderrassen – Bruna d'Andorra, Bazadaise, Dexter, Galloway, Gasconne, Pinzgauer, Rouge des prés (Maine Anjou),  Shorthorn, Vogesenrind, Wagyu und Uckermärker – stellen sich auch auf der Ausstellung vor, jeweils einige Tiere in Form anschaulicher Präsentationen. Manche ihrer Aussteller werden jedoch gewiss den Dienstag Nachmittag nutzen wollen, der Vorführungen jener Rinderrassen vorbehalten ist, die keinen eigenen Wettbewerb haben.

Quelle: Tschechischer Verband der Fleischrindzüchter

 

Datum: 18.04.2019 16:21:00

Parralel mit

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie

Video

Meine Messe

Messegelände