Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

WOOD-TEC
31.10. - 3.11. 2017

Internationale Fachmesse für die holzverarbeitende und Möbelindustrie

WOOD-TEC 2017 präsentiert Wege zu höherer Effizienz in Holzverarbeitung und Möbelproduktion

 

Die bereits 15. internationale Fachmesse für die holzverarbeitende Industrie und Möbelindustrie WOOD-TEC findet vom 31. Oktober bis 3. November 2017 auf dem Brünner Messegelände statt. Das Ausstellerinteresse, insbesondere im Bereich Maschinen, bestätigt eindeutig, dass diese Messe der wichtigste Treffpunkt für Fachleute aus der Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie der Tschechischen Republik und der Slowakei ist. Die WOOD-TEC befindet sich in den Hallen A2 (Komponenten für die Möbelproduktion) und V (Maschinen). Die Präsentation von Maschinen kann dieses Jahr ohne Übertreibung als hervorragend bezeichnet werden. Insgesamt stellen sich 200 Marken vor, fast keine der auf dem tschechischen und slowakischen Markt vertretenen fehlt. Die Aussteller haben auch Neuheiten angemeldet, die auf der diesjährigen LIGNA ausgestellt waren.

>> Liste der auf der WOOD-TEC 2017 <<
>> anwesenden Firmen und vertretenen Marken <<

In Halle A2 finden die Messebesucher Firmen mit Komponenten für die Möbelproduktion – Beschläge, Kleber, Farben oder Oberflächen. Außerdem präsentieren sich hier Hochschulen und Berufsverbände, und die Halle bildet vor allem die Szene für das Rahmenprogramm. Es befinden sich hier die WOOD-TEC Arena, ein Saal und der Stand des Exponatwettbewerbs WOOD-TEC Award.

Tschechische Hersteller auf der WOOD-TEC

Ihre Produktion stellen auf der WOOD-TEC die meisten tschechischen Hersteller von Maschinen für die Holzbearbeitung und Möbelproduktion vor. Die Firma TOS Svitavy hat dieses Jahr ihre Ausstellungsfläche gegenüber früher vergrößert, um ihre Neuheiten für Holz verarbeitende Werke vorstellen zu können, zum Beispiel die innovierte Auftrennsäge PWR 412 mit zwei Sägewellen sowie Ein- und Ausgangsförderer DWS 3 und DWS 20 zum einfacheren Schneiden von Vierkanthölzern und Latten. Auftrennsägen sind vor allem für Holzverarbeiter oder Hersteller von Produkten wie Paletten, Türen oder Massivholzmöbeln interessant.

Mit Neuheiten im Bereich Werkzeuge und spezielle Werkzeugsysteme für die Bearbeitung von Holz, Kunststoff und Metall kommt die Firma VYDONA. Neben Services bietet sie auch Entwicklung und Herstellung spezieller maßgeschneiderter Werkzeuge nach Kundenwunsch. STÖRI MANTEL, ein weiterer Vertreter tschechischer Firmen, kombiniert tschechische Produktion mit schweizerischen Erfahrungen. Die Firma konzentriert sich auf Entwicklung und Herstellung von Holzbearbeitungsmaschinen und bietet ihren Kunden auch Beratung. Ihre Vertreter präsentieren auf der Messe Entwicklung und Herstellung von Maschinen wie Kappsägen und weiteren Querschnitt-Technologien, Auftrennsägen oder Maschinen für die Herstellung von Paletten.

Die südböhmische Firma ELBH-CZ vertritt auf der WOOD-TEC Systeme für die umweltfreundliche Entsorgung von Holzabfällen, basierend auf mehr als einem Vierteljahrhundert Erfahrungen mit Technologien der Bereiche Absaugung, Lagerung und Entsorgung von Holzabfällen. Ähnlich zeigt die nordmährische Firma ACWord, unter anderem exklusiver Vertreter von SCHUKO für die Tschechische Republik und die Slowakei, Geräte und Maschinen zum Absaugen und Verarbeiten von Holzabfällen und Sägemehl, Filtrieren, Brikettieren u.v.a, darunter auch Filtereinheiten mit neuester Technologie zum Regenerieren von Filtern. Ihre Vertreter unter den Ausstellern haben auch der Werkzeugsteller PILANA und die mit ihm zusammenarbeitende Firma PILANA SAW BODIES, die sich auf die Herstellung von Werkzeugen für Holz, Sägeblättern, Industriemessern, Werkzeugen zum Scheiden von Metall und auch Handwerkzeugen orientieren.

Der Maschinenbauer Jiří Mynař – strojírenská výroba aus Ostrava, Hersteller einer Reihe von Sondermaschinen, brachte vor einigen Jahren eine Weltneuheit auf den Markt – das einzigartige manuelle Kantenleimgerät Miniprof Rambo. Dieses Jahr präsentiert er den Besuchern der WOOD-TEC aktuelle Neuheiten aus der Welt der Miniprof-Kantenleimgeräte  sowie ergänzendes Sortiment zu diesen Produkten, zum Beispiel Kleber. Ähnlich wie die genannten Firmen setzt sich auch der Holzmaschinenhersteller HOUFEK immer mehr im Ausland durch. Auf der Messe stellt er den Messebesuchern sein Sortiment vor, bestehend unter anderem aus speziellen Fräsmaschinen, Breitband-Schleifmaschinen oder Maschinen für die finale Oberflächenbehandlung von Holz.

Die akademische Sphäre ist durch die Tschechische Agraruniversität Prag und die Mendel-Universität Brünn vertreten, die ihre Forschungsprojekte aus dem Bereich Holzbearbeitung und deren Implementierung in die Praxis vorstellen.

 Effizienzsteigerung, Automation und Robotertechnik

Die WOOD-TEC 2017 möchte Lösungen für die aktuelle Situation in der Holzverarbeitung und Möbelproduktion beisteuern, wo es rasant steigende Auftragsumfänge zu bewältigen gilt. Die Aussteller kommen deshalb mit automatisierten, digital gesteuerten und mit Robotern kooperierenden Maschinen, die nicht nur die Effizienz der Fertigung,  sondern auch den Arbeitskomfort steigern. Mit den selben Themen befasst sich auch das Rahmenprogramm.

Rahmenprogramm vermittelt vor allem praktische Informationen

Das Geschehen in der WOOD-TEC Arena in Halle A2 ist vor allem auf das Vermitteln von praktischen Informationen für Holzverarbeitung und Möbelproduktion ausgerichtet. Vorträge und Seminare zu diesem Bereich sind in den Technologietag (1.11.) und den Möbeltag (2.11.) zusammengefasst.

In Premiere wird 2017 ein Exponatwettbewerb unter der Bezeichnung WOOD-TEC Award ausgeschrieben. Die Bekanntgabe der Wettbewerbsergebnisse findet am Dienstag ab 16 Uhr in Halle A2 statt. Am gleichen Ort können die Besucher einen Stand mit den nominierten Exponaten besichtigen.

Eintrittskarten zur WOOD-TEC online erhältlich

Die WOOD-TEC 2017 ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, am Freitag, dem 3. November bis 16 Uhr. Die Messebesucher finden sie in den Hallen A2 und V, parken kann man direkt auf dem Messegelände in unmittelbarer Nähe beider Hallen. Den günstigsten Eintrittspreis – 140 CZK – können Besucher nutzen, die ihre Eintrittskarten in der Webseite der Messe erstehen. Der vergünstigte Eintrittspreis 80 CZK gilt für organisierte Schulgruppen, die zudem die Messe am Freitag kostenlos besichtigen können.

Datum: 23.10.2017 15:00:00

Meine Messe

Messegelände