Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

TECHAGRO
8.-12.4. 2018

Internationale Messe für Landtechnik

TECHAGRO zeigte die Zukunft der Landwirtschaft - vorläufiger Abschlussbericht

 

Der Brünner Messeverbund zum Thema Land- und Forstwirtschaft bestätigte seine Stellung einer Veranstaltung von europäischem Format. Die Aussteller belegten die ganze Fläche des Brünner Messegeländes. Genutzt wurden auch Grünflächen, Parkplätze und Galerien der Hallen, und es wurde sogar eine temporäre Halle mit 5000 Quadratmetern Fläche aufgestellt. Gestiegen ist die Anzahl internationaler Aussteller und präsentierter Marken, unter denen keiner der weltweit namhaften Hersteller von Landtechnik fehlte. Dank des neu konzipierten Rahmenprogramms mit Fokus auf diverse Fachthemen konnte der Fachbesucheranteil weiter erhöht werden. Im Lauf der fünf Messetage passierten 110 Tausend Besucher die Messetore, und so wie in früheren Jahren wurde der größte Andrang am Sonntag verzeichnet.

Die Brünner Land- und Forstwirtschaftsmessen sind dieses Jahr das größte Event seiner Art in Europa. Die Ausstellerzahl näherte sich der 800-Grenze, 166 ausländische Aussteller kamen aus 40 Ländern. An den Messeständen waren insgesamt 1125 Marken vertreten. Das Schwerpunktthema der diesjährigen Messeauflage lautete Präzisionslandwirtschaft, d.h. Einsatz neuer Technologien in der landwirtschaftlichen Produktion.

Zahlreiche Besucher reisten mit organisierten Busreisen an, die meisten aus der Tschechischen Republik und der Slowakei. Unter den anderen Ländern war am stärksten Österreich vertreten.

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung wurden die Ergebnisse des GRAND PRIX TECHAGRO 2016 bekannt gegeben. Die Aussteller meldeten insgesamt 66 Exponate an, von denen 9 den GRAND PRIX erhielten. Bei weiteren Wettbewerben (GRAND PRIX SILVA REGINA 2016, GRAND PRIX ANIMAL VETEX 2016, GRAND PRIX BIOMASA 2016) wurden 4 Exponate ausgezeichnet. Zu allen Wettbewerben waren nahezu einhundert Exponate angemeldet.

Als Teil des Rahmenprogramms der Veterinärmesse ANIMAL VETEX fand der Mitteleuropäische Veterinärkongress mit breiter Präsenz in- und ausländischer Fachleute des Bereichs Tiermedizin statt.

An allen fünf Messetagen lief auf dem Messegelände ein umfangreiches Rahmenprogramm, das sich vor allem an Fachleute aus der Land- und Forstwirtschaft richtete. Von den wichtigsten Rahmenveranstaltungen zu nennen sind die Tagung der Agrarkammer der Tschechischen Republik, das Agrofert Forum, der Runde Tisch der Tschechischen Republik und des Euroasiatischen Wirtschaftsverbands, ausgerichtet auf Fischzucht und Aquakultur, ein Seminar für Nachwuchslandwirte zur Nutzung von EU-Fonds und Förderung mittelständischer Unternehmen, die STIHL® TIMBERSPORTS® Show und Wettbewerbe, sowie Veranstaltungen für Land- und Forstwirte zum Thema Auswirkungen der Klimaänderungen. Das Rahmenprogramm der BIOMASSE konzentrierte sich auf den Einsatz von Energie aus Holz und präsentierte Technik für die Verarbeitung von Biomasse. Die Besucher der ANIMAL VETEX konnten kommentierte Tierschauen verfolgen, bei denen Rinder, Schafe, Schweine und Ziegen präsentiert wurden. Die Galerie der Halle C belegte eine große Imkereiausstellung.

Journalisten

Im Laufe der ersten vier Messetage akkreditierten sich im Pressezentrum insgesamt 262 Medienvertreter aus neun Ländern. Aus dem Ausland kamen insgesamt 41 davon, und zwar aus Österreich, Ungarn, der Slowakei, Bulgarien, Polen, Deutschland, Schweden und Großbritannien.

 

Die nächsten Land- und Forstwirtschaftsmessen finden im Frühjahr 2018 statt.

 


Stimmen zu den Messen

Marian Jurečka, Landwirtschaftsminister der Tschechischen Republik
Die TECHAGRO ist wirklich eine Schau des Besten, was die Tschechische Republik im Bereich Landtechnik und -technologien Mitteleuropa und der ganzen Welt anbieten kann, und zugleich dessen, was Europa tschechischen Landwirten anbieten kann. Wir treffen uns hier in einer Zeit, die für die tschechische Landwirtschaft angesichts der vorjährigen Dürre und hinsichtlich mancher Warengruppen nicht gerade leicht ist. Nichtsdestoweniger bin ich überzeugt, dass wir es gemeinsam schaffen, diese Situation zu meistern, dass die Tschechische Republik den tschechischen Landwirten nicht den Rücken zuwendet, dass wir wirklich Maßnahmen anbieten können, die unseren Landwirten helfen werden, diesen komplizierten Zeitraum zu überstehen, und dass hierzu auch die vier Branchenmessen TECHAGRO, SILVA REGINA, ANIMAL VETEX und BIOMASSE beitragen, die die ganze Breite des Agrarsektors abdecken.

 Milan Štěch, Senatsvorsitzender des Parlaments der Tschechischen Republik
Die diesjährige Messe ist gigantisch, hinsichtlich Anzahl an Exponaten und Ausstellern kommt sie fast der Internationalen Maschinenbaumesse gleich. Das zeigt: Obwohl unsere Land- und Forstwirtschaft nur Prozente zum Bruttoinlandsprodukt beitragen, ist völlig klar, dass Nutzen und Bedeutung dieser Branchen um ein Vielfaches höher sind. Meiner Meinung nach sind wir uns alle bewusst, welche Bedeutung die Landwirtschaft für die Ernährung unserer Bürger hat, für Versorgungssicherheit, Landschaftsgestaltung und Umweltschutz. Den Zeitraum diverser Transformationen haben wir überstanden, und heutzutage geht es diesem Sektor, meiner Überzeugung nach, recht gut, und das dank unser aller Arbeit, des guten Managements und des gefühlvollen Zugangs zu Boden, Wäldern und Natur.

Sie SILVA REGINA ist eine schöne Ausstellung und zeigt, dass der Tschechischen Republik ihre Umwelt sehr am Herzen liegt. Es freut mich, dass wir so gut funktionierende Organisationen haben, die sich um die Natur kümmern. Und es ist gut, dass ausländische Gäste da sind und sehen, dass die Tschechische Republik auch auf diesem Gebiet ein hoch entwickeltes Land ist.

Miroslav Toman, Präsident der Agrarkammer der Tschechischen Republik
Es freut mich sehr, dass die Agrarkammer Partner dieser vier Messen sein darf, und ich bin überzeugt, dass wir uns hier auch in Zukunft werden treffen können. Die Landwirtschaft ist im Moment in keiner guten Situation, ich bin jedoch überzeugt, dass der tschechischen Landwirtschaft in Zukunft nicht nur nationale Förderungen und das Entwicklungsprogramm für ländliche Gebiete werden helfen können, sondern auch Sie alle, die Sie Maschinen und Anlagen für die Landwirtschaft liefern, da die Landwirtschaft ohne diese nicht so gut funktionieren könnte. Die tschechische Landwirtschaft ist wettbewerbsfähig und wird im Europa der Zukunft nicht untergehen.

 Patrik Mlynář, stellvertretender Landwirtschaftsminister, Leiter der Sektion Forstwirtschaft
Auf der SILVA REGINA haben mich nicht nur die schönen Messestände erfreut, sondern auch die Anwesenheit vieler junger Leute, die sich für unsere Branche interessieren. Es ist gut, dass diese Messe die Forstwirtschaft und das Jagdwesen in der Tschechischen Republik propagiert. Meiner Meinung nach können wir auf die tschechischen Förster und Jäger zurecht stolz sein.

 Martin Pýcha, Vorsitzender des Landwirtschaftsverbandes der Tschechischen Republik
Jedesmal sage ich hier, diese Messeauflage schreibe Rekorde, und Rekorde gibt es auch dieses Jahr, nicht nur in Form der 777 Aussteller, sondern auch der 40 vertretenen Länder. Zugleich freut mich sehr, wie die Messe der Öffentlichkeit vorführt, dass die Landwirtschaft nicht nur durch die Optik der drei Prozent der in ihr beschäftigten Arbeitnehmer und des Anteils am Bruttoinlandsprodukt zu betrachten ist, sondern auch durch ihre Verknüpfung mit anderen Sektoren. Die Teilnahme der Aussteller und Besucher belegt, wie bedeutend der Landwirtschaftssektor für die Tschechische Republik ist.

 Bohumil Belada, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft FARMTEC a. s. und Vizepräsident der Agrarkammer der Tschechischen Republik
Die TECHAGRO ist souverän die wichtigste Ausstellung unserer Branche, ein professioneller Anlass, zu dem man gezielt wegen der Landtechnik kommt. Zudem hat sie auch Ausstrahlung außerhalb der Tschechischen Republik, auf die Märkte der Slowakei, Russlands, Ungarns, Polens. Sie ist in der Tat eine internationale Ausstellung, nicht nur hinsichtlich der Ausstellerzahl, sondern auch der Besucher. Das Besucheraufkommen an unserem Stand war dieses Jahr standardgemäß. Wichtiger als die Zahl ist für uns jedoch, was für Leute kommen und ob sie investieren möchten. Eine positive Nachricht von der TECHAGRO ist auch, dass die tschechischen Landwirte nicht die Flinte ins Korn werfen und weiterhin Investitionen und Projekte vorbereiten.

 Adam Žert, Verkaufs- und Marketingdirektor, ZETOR TRACTORS a. s.
Die TECHAGRO ist für uns heimischer Boden, deshalb sind wir praktisch jedesmal da. Dieses Jahr haben wir unseren Stand so konzipiert, dass wir auch etwas mehr aus unserem Nähkästchen zeigen. Für unsere Teilnahme haben wir drei Hauptgründe. Der heimische Markt ist für uns sehr wichtig, und wir sprechen hier tschechische und slowakische Kunden an. Zugleich kommen hier auch relativ viele Besucher aus dem Ausland zu uns, da die Brünner Messe in Mitteleuropa eine dominierende Stellung hat. Der dritte Grund ist, dass wir uns hier als aussichtsreicher Arbeitgeber präsentieren möchten. An unserem Stand in Halle P ist es ständig voll.

 Jiří Sopoušek, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, STROM PRAHA a. s.
Auf der TECHAGRO sind wir jedesmal, wir treffen uns hier mit unseren Kunden und präsentieren ihnen nicht nur Produkte von John Deere, sondern aus unserem ganzen Sortiment. Wir können hier mit unseren Kunden Meinungen austauschen und feststellen, welche Technik sie brauchen, was für uns ein wichtiges Backfeed ist. Wir beliefern nur den tschechischen Markt, es kommen jedoch auch unsere Kollegen aus anderen Ländern her, denen wir an unserem Stand Raum angeboten haben, damit sie hier ihre Kunden bedienen können. Was die Geschäfte angeht, ist anzunehmen, dass der Landtechnikmarkt sich dieses Jahr etwas rückläufig entwickelt, was vor allem durch die Lage auf dem Getreide-, Milch- und Schweinefleischmarkt gegeben ist. Mit der Messeteilnahme sind wir jedoch traditionell zufrieden, es kommen unsere Kunden her und wir können uns mit ihnen in informeller Atmosphäre unterhalten.

 Pavel Kouřil, Vertreter der Maschinenfabrik Bernard KRONE für die Tschechische und die Slowakische Republik
Die diesjährige TECHAGRO gefällt mir. Unser Messestand in der Halle P ist sehr gut gelungen, er ist wirklich schön, und auch die Services der Messe Brünn muss ich loben. Das Besucheraufkommen ist gut, vielleicht etwas geringer als letzes Mal, jedoch um so professioneller. Es kommen Leute her, die wir ansprechen möchten, die Gespräche sind kurz und inhaltsvoll. Und es werden auch Geschäfte gemacht, gerade gestern haben wir hier einen Kontrakt unterzeichnet.

 Martin Kořízek, Marketingdirektor, Farmet a. s.
Wir exportieren in dreißig Länder. Der tschechische Markt ist für uns als heimischer Markt von großer Bedeutung, er bildet jedoch nur rund ein Fünftel unseres Verkaufs. Da wir eine tschechische Firma sind, möchten wir hier heimische Kunden ansprechen. Wir sehen die TECHAGRO jedoch auch als internationale Messe, so dass repräsentativer Standort und Messestand für uns sehr wichtig sind. Die diesjährige TECHAGRO sehe ich als erfolgreich, das Besucheraufkommen war ansehnlich und vor allem hochwertig, das ist wichtiger als Quantität. Mit Messestand und Standort sind wir zufrieden, die Halle P ist attraktiv und luftig, es kommen viele Besucher her. Die Menschenmassen ziehen vorbei, und laufend  werden bei uns Gespräche geführt. Die Tische sind fast ständig belegt, wir verhandeln hier über konkrete Lieferungen.

 Ladislav Vybíral, Geschäftsführer, CROY s. r. o.
Wir vertreten hier Mercedes-Benz, die Kategorie Spezialfahrzeuge. Mit unseren neuen Produkten bieten wir auch für Landwirte äußerst interessante Kombinationen an, deshalb sind wir nach rund 15 Jahren auf die TECHAGRO zurückgekehrt. Wir sprechen hier nicht nur Landwirte an, sondern auch Forstwirte und alle, die in der Natur arbeiten oder etwas mit ihr zu tun haben. In der Halle K gefällt es uns, es kommen genug Leute her, und wir sind überzeugt, dass sich hier neue Kunden für unsere Fahrzeuge finden.

 Vladimír Opatřil, Geschäftsführer, AGROVO CZ s. r. o.
Wir stellen hier von Jahr zu Jahr auf größeren Flächen aus, um den Kunden möglichst viel von unserem Angebot vorstellen zu können. Wir sprechen hier Landwirte, Endkunden aus der Tschechischen und der Slowakischen Republik an. Es wäre schwierig, alle 36 Modelle herzubringen, die wir anbieten, so dass wir uns eine Verkaufsstatistik der letzten zwei Jahre gemacht haben und nur die interessantesten mitgenommen haben, nach denen größte Nachfrage besteht. Insgesamt stellen wir hier sechs Exponate aus, darunter drei Neuheiten.

 Martin Roh, Direktor, MULTOS s. r. o.
Auf der TECHAGRO haben wir früher regelmäßig ausgestellt, auf den letzten beiden waren wir jedoch nicht. Dieses Jahr hat uns das Angebot angesprochen, in einer montierten Halle auszustellen, die an einer guten Stelle an der Haupttrasse steht. Besucher kommen genug her, so dass wir zufrieden sind.

 Oto Lasák, Direktor des Verlags Lesnická práce, s.r.o.
Die diesjährige SILVA REGINA war aus Sicht der Aussteller und Besucher sehr erfolgreich. Die Aussteller haben die größte Anzahl an Neuheiten in den vierzehn Jahren der Messe ausgestellt. Direkt auf der Messe wurde eine ganze Reihe von Geschäften abgeschlossen. Das reichhaltige Rahmenprogramm in der Halle Z hat die forstwirtschaftliche Atmosphäre vorteilhaft ergänzt.

Unter den Forstwirten – wirklich aus dem ganzen Land – verzeichneten die Aussteller neu auch Vertreter kirchlicher Wälder. Die stärkste Präsenz ausländischer Besucher gehörte unseren Nachbarn, den Slowaken, die das Niveau der SILVA REGINA sehr positiv werteten und bestimmt zur nächsten Auflage kommen.  Das Brünner Messegelände wird langsam nicht mehr genug Platz für vier Messen bieten können.

Petr Šereda, Handel, REPAROSERVIS spol. s r. o.
Auf der SILVA REGINA stellen wir regelmäßig aus. Die Forstwirtschaft ist eine relativ schmale Branche, wir müssen wegen unseren Kunden da sein. Und da wir stolz darauf sind, was wir machen, bringen wir es immer mit und möchten es zeigen, das macht unseren guten Ruf aus. Der diesjährige Grand Prix hat uns selbstverständlich erfreut. Das Besucherinteresse kommt mir von Messe zu Messe besser vor, obwohl die meisten Leute hier aus der Landwirtschaft kommen, und aus der Forstwirtschaft Leute, die wir größtenteils schon kennen.  Wir sind hier zufrieden.

 Jan Marek, Handelsdirektor, Mikov s. r. o.
Auf der SILVA REGINA stellen wir regelmäßig aus, immer sind wir hier zu sehen, und an unseren Produkten besteht stets Interesse. Viele Kunden kehren zu uns zurück und freuen sich, dass wir mit Neuheiten kommen, dieses Jahr dem Patron-Messer, das mit dem Grand Prix 2016 ausgezeichnet wurde, das ist für uns eine große Ehre. Mit dem Besucheraufkommen und dem Interesse an unseren Produkten sind wir dieses Jahr zufrieden.

 Jiří Mašek, Juryvorsitzender des Wettbewerbs Grand Prix
Zur TECHAGRO komme ich regelmäßig seit 1994, verfolge den Grand Prix und bin immer neugierig, welche Exponate den Preis erhalten. Dieses Jahr waren fast 100 Exponate angemeldet, die fünfzehnköpfige internationale Jury wählte davon 59 Nominierungen aus, und von diesen dann 13 Preisträger. Ich bin fest überzeugt, dass jede Auszeichnung, ob nun Nominierung oder Grand Prix, zu höheren Verkaufszahlen beiträgt.

 Ivan Olšan, Geschäftsführer, AGRIO MZS s.r.o.
Es freut uns, dass die Grand-Prix-Jury unser Exponat ausgezeichnet hat. Es ist die erste selbstfahrende Pflanzenschutzspritze mit hydrostatischem Antrieb. Nach 23 Jahren Entwicklung der Firma von völligen Pionier-Anfängen ist dies der Höhepunkt einer gewissen Etappe. Innerhalb von drei Messetagen wurden wir von einer Menge Kunden besucht, und auch vielen ausländischen Händlern, zum Beispiel aus Ungarn oder der Mongolei. Es kam auch zu konkreten Vertragsunterzeichnungen oder Handshakes “nehmen wir”, so dass dies nach vielen Jahren die für uns erfolgreichste Messe ist.

 Václav Baštýř, Marketing- und Kommunikationsabteilung, GARNEA a.s.
Wir stellen hier das komplette Portfolio der Marke DEUTZ-FAHR aus. Das einzige, was uns hier fehlt, ist ein Mähdrescher, für den es keinen Platz mehr gab. Wir haben einen Grand Prix für unsere Neuheit, die Vorderachse des DEUTZ-FAHR Agroplus 320 erhalten. Eine Riesenfreude darüber hatten wir auch aus deshalb, weil DEUTZ-FAHR in Brünn schon lange keinen Preis erhalten hat.

 Václav Jirka, Verkaufsdirektor, Leading Farmers CZ, a.s.
Die TECHAGRO ist eine Traditionsmesse, zu der wir seit Gründung unserer Firma kommen, seit 15 Jahren.  Es ist die prestigeträchtigste auf die Landwirtschaft ausgerichtete Messe in der Tschechischen Republik. Wir schätzen an ihr, dass wirklich Leute herkommen, die Interesse zeigen, und wenn sie an unseren Stand kommen, wirklich etwas sehen wollen.

 Tomáš Mayer, Handelsdirektor, YARA Agri  Czech Republic s.r.o.
In Brünn stellen wir Neuheiten des Bereichs Industriedünger für den tschechischen Markt aus. Was Services für Landwirte und neue Technologien betrifft, Neuheit dieses Jahres sind drei grundlegende Apps für Handys und Tablets.  Innerhalb der ersten drei Messetage erschienen viele Agronomen an unserem Firmenstand. Diskutiert wurde zum Beispiel über den möglichen Einsatz von Blattdüngemitteln oder über technologische Hilfestellung bei der Bestimmung der Stickstoffdosis für Weizen. Wir vereinbaren bereits Verkäufe oder Vorführungen unserer Produkte direkt in den Firmen, so dass wir ständig etwas gemeinsam zu lösen haben.

 Petr Pawlica, Geschäftsführer, PAWLICA s.r.o.
An unserem Stand stellen wir eine revolutionäre Lösung vor – eine Sortieranlage, die mittels NIT-Technologie Weizen- oder Gerstenkörner nach deren Qualität sortiert. Das Zusammentreffen mit dem Fachpublikum ist der Hauptgrund, warum wir auf der Messe sind. Und auch das Interesse aus dem Ausland freut uns – aus Polen, der Slowakei, es kamen sogar Klienten aus Slowenien zu uns. Positiv werte ich, dass sie hier auf der Ausstellung sind, die für sie nah ist und ein gutes Niveau hat.

 Stanislav Václavek, fachlicher Leiter des Rahmenprogramms der Messe BIOMASSE
Im Rahmen der dritten Messe für nachwachsende Energiequellen in Land- und Forstwirtschaft BIOMASSE haben wir eine Reihe von Fachvorträgen vorbereitet. Heute werden diese stark auf Förderungen für neue Heizkessel ausgerichtet sein. Wir möchten jenen Leuten einen umfassenden Service anbieten, die sich dafür interessieren, wie die ersten Durchgänge liefen, ggf. was in Vorbereitung ist, und ihnen auch vermitteln, worauf sie sich beim Kauf konzentrieren sollen und wohin sich die technischen Eigenschaften von Holzkesseln in den letzten Jahren entwickelt haben. 

 Václav Chaloupek, Regisseur und Drehbuchautor
Mein Hauptinteresse richtet sich in die Halle Z auf die SILVA REGINA. Es ist unglaublich, wie viele Leute da sind. Man kann nur still bewundern, wie viele Begeisterte sich für Rasenmäher, Hochhubwagen und eine Menge weiterer Sachen interessieren. Ich war zum letzten Mal vor sechs Jahren da, und man sieht, welch großen Fortschritt die Messe seitdem gemacht hat.

 

 

Parralel mit

SILVA REGINA
8.-12.4. 2018


BIOMASA
8.-12.4. 2018

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie

Video

Meine Messe

Messegelände