Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

STYL
20.-22.2. 2016

Internationale Modemesse

KABO
20.-22.2. 2016

Internationale Schuh- und Lederwarenmesse

STYL-KABO Februar 2016 in Zahlen

 

In der aktuell günstigen Zeit wirtschaftlichen Wachstums und steigender Erlöse des Einzelhandels florierten auch die internationalen Modemessen STYL und KABO, die größte B2B-Präsentation der Modeindustrie für den tschechischen und slowakischen Markt. Das Angebot der Modemessen stabilisierte sich vor vier Jahren, und auch die 47. Auflage des Events konnte das hohe Qualitätsniveau halten. Ganz zum ersten Mal stellten sich hier 54 Firmen vor, 35 auf der STYL und 19 auf der KABO. Ihre neuen Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederwarenkollektionen stellten insgesamt 284 Aussteller aus 12 Ländern mit 632 vertretenen Marken vor. Die Modeneuheiten für Herbst-Winter 2016/2017 wurden 5 494 Fachbesuchern, Händlern und Einkäufern besichtigt.

Zahl der Aussteller und der vertretenen Firmen 284 (STYL: 179, KABO: 105)
Zahl der vertreten Marken
632 (STYL: 322, KABO: 240)
Zahl der beteiligten Länder 12
Gesamte Ausstellungsfläche in m2 7 849 (STYL: 4 990, KABO: 2 859)
Zahl der Besucher 5 494
Zahl der akkreditierten Journalisten 70

 

Stimmen zu den Messen

Livia Klausová, Botschafterin der Tschechischen Republik in der Slowakei
Sehr interessant war die Modenschau LUXURY CUT, für die wirklich originelle Modelle zur Verfügung gestellt wurden. Ich komme jedes Jahr zur STYL und KABO und sehe, wie sich die Messehallen von Jahr zu Jahr zum Besseren verändern. Jedes Jahr steigt das Niveau wieder ein Bisschen. Es stimmt, dass ich hier bereits einen Kreis von Firmen habe, denen ich treu bin und die ich besuche, gerne schaue ich mir aber auch jene an, die zum ersten Mal da sind oder nach mehreren Jahren zurückkehren.

Radim Dvořák, Vorstandsvorsitzender, Snaha a.s.
Auf der KABO stellen wir neue Modelle vor, die in Zusammenarbeit mit dem Projekt LOCAL ICONS entstanden sind. Dabei haben wir uns vor allem auf Privatgeschäfte in kleineren und mittelgroßen Städten konzentriert. Sehr interessant waren für uns die Reaktionen der Einkäufer von Geschäften und Boutiquen. Zwanzig Jahre lang hat Snaha keine neuen Modelle präsentiert, deshalb waren wir sehr gespannt, wie sie jetzt von den Händlern und Endkunden angenommen werden. Neue Modelle ohne Konfrontation mit dem Markt zu kreieren wäre falsch.

Jana Kabrhelová, Mitinhaberin der Firma Kabrhel-Perab
In Brünn stellen wir fünf Damen- und Herrenlabels vor. Unser Flaggschiff ist TRAMONTANA, das auch die STYL SHOW eröffnete. An den Modenschauen ist gut, dass die Händler die Kollektion an Models sehen können, und wenn sie ihnen gefallen, kommen sie zu uns an den Stand schon für konkrete Sachen. Deshalb nehmen wir immer wieder an den Modenschauen teil.

Petr Vykoukal, Verkaufsdirektor, FELINA ČR und SR
Dieses Jahr stellen wir in Brünn die Kollektionen Herbst-Winter 2016 der Labels FELINA und CONTURELLE by FELINA vor, von denen wir die Neuheiten für die diesjährige Saison hervorheben, und das auch im Rahmen der FELINA LINGERIE FASHION SHOW. An der Modemesse werden wir auch im August teilnehmen, dann möchten wir den Messebesuchern die Kollektionen für Frühling-Sommer 2017 vorstellen.

Martin Závorka, Inhaber der Firma UNIDAX, Czech Bags & Accesories
Zu den Messen STYL und KABO komme ich seit 1991. Wir sind bemüht, modische Luxushandtaschen anzubieten, aus reinem Leder oder in Stoff-Leder-Kombination. Zu 80 Prozent verkaufen wir eigene Waren, die in Prag hergestellt werden. Heutzutage, da wir mit einem Überdruck an Importwaren und Kunstlederprodukten zu kämpfen haben und mit E-Shops konkurrieren, die gut billigere Waren verkaufen, ist es wichtig, Mitarbeiter zu haben, die Spaß an der Arbeit haben. Von Vorteil ist auch, über ein eigenes Ladennetz zu verfügen und sich zu präsentieren.

Chris Chatziantoniou, Firmeninhaber, Miss Rosy Lingerie, Griechenland
Unsere Firma gehört zu den größten Wäscheherstellern in Griechenland und verkauft nicht nur daheim, sondern exportiert vor allem ins Ausland. Auf der Messe in Brünn sind wir zum ersten Mal und möchten feststellen, wie die Tschechen auf uns reagieren werden. Manche Messebesucher kamen sofort an unseren Stand, nachdem sie unsere Kollektion bei der Modenschau gesehen hatten. In Brünn präsentieren wir vor allem Satinwäsche, möchten hier jedoch auch einen Handelsvertreter finden, der die Marke Miss Rosy auf dem tschechischen Markt betreuen würde.

Vlasta Mayerová, Sekretärin der Assoziation der Textil-, Bekleidungs- und Lederindustrie
Das Besucheraufkommen war relativ gut. Die Messe bietet hauptsächlich Kollektionen für Herbst-Winter, viele ergänzen jedoch auch ihr aktuelles Angebot, das sie den Geschäften für Frühling und Sommer anbieten. Leider wurden aufgrund des diesjährigen Wetters die Winterkollektionen nicht ausverkauft, diese Schuhe blieben in den Einzelhandelsgeschäften liegen. Um so mehr werden jedoch Schuhe für ganzjährigen Gebrauch gekauft.

Drahomíra Gřešová, Geschäftsführerin, PEGRES obuv s. r. o.
Im Vergleich zum letzten August kamen viele Besucher zur KABO. Am Wochenende war es voll an unserem Stand, und wir haben eine Menge Bestellungen aufgenommen. Unser Angebot ist größtenteils für das ganze Jahr bestimmt, so dass unser Ansatz nicht von Wetterschwankungen beeinflusst wird. Vor allem sind wir im Stande, innerhalb einer Woche ab Bestellung zu liefern, was unsere Kunden sehr begrüßen.

Kateřina Ščuková, Brand Manager, PM-STYL spol. s r. o.
Mit Handtaschen sind wir zum ersten Mal hier, Bekleidung stellen wir in Brünn jedoch schon seit über zehn Jahren aus. In mitteleuropäischer Premiere präsentierten wir hier das Londoner Label Pauls Boutique, meiner Meinung nach erfolgreich. Die Handtaschen werden wir an unsere traditionellen Abnehmer in Boutiquen mit Bekleidung liefern, auf der KABO haben wir aber nach Spezialgeschäften mit Lederwaren gesucht. Obwohl wir eine neue Marke sind und uns auf dem Markt erst durchsetzen müssen, haben wir hier ausreichend viele neue Kontakte gefunden, auch äußerst interessante. Die Händlerinnen selber waren von unseren Handtaschen begeistert und freuen sich darauf, sie verkaufen zu können, da sie wirklich schon auf den ersten Blick anders sind.

Václav Vaněk, Geschäftsführer, V+J OBUV, s. r. o.
Nach dem schlechten Winter hatten wir Befürchtungen, wie die KABO ausgeht. Ich muss jedoch sagen, dass ihr Verlauf völlig dem Standard entsprach und wir zufrieden sind. In Premiere stellten wir die kroatische Marke FRODDO vor, an deren Lederschuhen für Kinder großes Interesse bestand. Ein guter Schachzug war gewiss, dass wir sie für die „Giraffe“ zertifizieren ließen. Die Kunden achten bei Kinderschuhen auf dieses Gütesiegel, es ist eine gute Verkaufsförderung und natürlich auch ein Beleg für die Qualität.

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie - STYL

Fotogalerie - KABO

Video

Meine Messe

Messegelände