Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

KABO
17.-19.2. 2013

Internationale Schuh- und Lederwarenmesse

STYL
17.-19.2. 2013

Internationale Modemesse

Stimmen zu den Messen

 

Livia Klausová, First Lady der Tschechischen Republik:
Ich bin froh, dass ich wieder zu den Messen STYL und KABO kommen konnte, so wie jedes Jahr. Angenehm haben mich die vielen Besucher überrascht, an manchen Ständen war es richtig voll. Auch meine ich, dass es gelungen ist, die Kollektionen weit besser zusammenzufassen, zum Beispiel die Schuhe zu einer schönen Insel. Bei meinen Reisen nach Brünn kehre ich jedoch vor allem zu „meinen“ Ständen zurück und verfolge jedes Jahr, wie die einzelnen Firmen florieren. Es waren heute sehr nette Treffen.

Tina Grubelnik, Executive Director, LISCA, Slowenien:
Die Firma LISCA nahm erstmals im August letzten Jahres an der STYL teil. Da unsere Präsentation erfolgreich war und wir mit der Organisation der Messe sehr zufrieden waren, sind wir wieder nach Brünn gekommen, was sich als gute Idee herausstellte. Wir meinen, dass diese Messe ein guter Ort ist für Firmenpräsentationen, zum Gewinnen neuer Kontakte und potenzieller Kunden, und auch für Treffen mit unseren bestehenden Kunden, denen wir unsere Zeit widmen wollten.

Grzegorz Kwinta, Direktor, Moodo Urban Fashion, Polen:
Zum ersten Mal waren wir 2009 auf der Brünner Modemesse STYL. Damals trafen wir hier neue Kunden und begannen Kooperationen auf dem tschechischen und slowakischen Markt. Nach einigen Jahren beschlossen wir, wieder zu kommen, und nach dem ersten Tag kann ich sagen, dass ich von unserer Teilnahme einen sehr guten Eindruck habe. Ich bin mir sicher, dass wir hier wieder Kontakte zu tschechischen und slowakischen Händlern anknüpfen werden. Aus dieser Sicht ist die STYL für uns interessant.

Valérie Deleu, Exportmanagerin, Pause Café, Frankreich:
Von unserer Teilnahme in Brünn erwarten wir neue Kontakte und selbstverständlich auch neue Kunden. Das Label Pause Café hat zwei Saisonen auf dem tschechischen Markt hinter sich, wo wir uns nach und nach etablieren. Mit dem Interesse an unserem Messestand sind wir zufrieden, wir nehmen auch an der STYL SHOW teil, und es freut uns sehr, dass jeweils nach den Modenschauen viele Leute an unseren Stand kommen. Schon am ersten Tag hatten wir unterzeichnete Bestellungen.

David Radonjič, Verkaufsdirektor, Mura, Slowenien:
Wir sind zum ersten Mal da. Es ist eine sehr gute Messe, bestimmt werden wir wieder kommen und auf einer größeren Fläche ausstellen.

Josef Šimáček, Geschäftsführer, Jopess fashion:
In unserem Sortiment haben wir T-Shirts, Kleider und neue Kostüme, die auf unserem Markt fehlen. Hier auf der Messe zeigte sich, dass Interesse am ganzen Sortiment besteht. Nach unseren Erfahrungen waren die Händler schon seit Herbst etwas vorsichtiger, und das machte sich auch an den Umsätzen bemerkbar. Ich denke aber, wenn wir alle Bestellungen hier auf der Messe auswerten, letztendlich ein zufriedenstellendes Ergebnis herauskommt.

Miroslav Kobelka, Verkaufsleiter, Tylex Letovice:
Wir waren nach mehreren Jahren wieder da, und die Messeteilnahme sehen wir als interessant und nützlich, da wir uns wieder unseren früheren Kunden ins Gedächtnis rufen konnten. Wir stießen auf die Meinung, es sei gut, dass wir da sind und es Tylex noch gibt. Manche Besucher dachten, ein weiterer tschechischer Hersteller hätte zu gemacht. Wir nehmen zahlreiche Bestellungen mit. Deutliches Interesse bestand an unseren elastischen Spitzen, die derzeit in Mode sind, so dass wir in diesem Bereich eine Menge Kontakte mitnehmen.

Klára Nademlýnská, Modeschöpferin:
Auf die Modemessen kehre ich nach vier Jahren zurück, diesmal mit einer Retrospektive von Gesellschafts- und Cocktailkleidern. Nach Brünn komme ich von der Pariser Messe, wo ich eine Vorauswahl traf, was mir für die Kollektion Frühling-Sommer 2014 gefallen würde. Ich hoffe, ich werde nach der Brünner Schau etwas Zeit haben, um hier einen Rundgang zu machen und zu sehen, was sich Neues auf den tschechischen Messen tut.

Jana Janíková, Dekanin der Fakultät für multimediale Kommunikation, Tomáš-Baťa-Universität Zlín:
In Brünn stellen wir ausgewählte Absolventenarbeiten unseres Designateliers vor. Studentenschauen wie die Gaudeamus Design sind nützlich, deshalb beteiligen wir uns gerne an solchen Projekten. Es ist immer wichtig, sich mit anderen Schulen vergleichen zu können und sich inspirieren zu lassen.

Iva Macháčková, Geschäftsführerin, Handelsvertretung der Firma Wortmann für die Tschechische und Slowakische Republik:
Aus geschäftlicher Sicht und was den sofortigen Verkauf anbelangt, war für uns der Sonntag am besten, hinsichtlich langfristiger Projekte, die wir hier vorstellen konnten, war die ganze Messe gut. Bei unserer Schuhkollektion für Herbst-Winter verzeichneten wir eine deutliche Rückkehr zu klassischen Lederschuhen, an denen unsere Kunden großes Interesse zeigten, insbesondere dann, wenn die Schuhe auch weitere Sonderausstattung bieten. Die Messe sehen wir weiterhin als guten Ort für Treffen und zum Präsentieren unserer Schuhe und Konzepte. 

Jaroslav Česal, Geschäftsführer, AZA Import:
Dieses Jahr stelle ich zum ersten Mal auf der KABO aus, und das so große Interesse hat mich überrascht. Obwohl auf dem Markt eine gewisse Dämpfung zu spüren ist, habe ich weit größere Bestellungen gemacht, als ich erwartet hatte. Aus meiner Sicht war es eine erfolgreiche Ausstellung, bestimmt nehmen wir auch an der Messe im Sommer teil und vergrößern vielleicht noch etwas unsere Ausstellungsfläche. Was die Services, Bestellungen und Absprachen mit den Organisatoren betrifft, lief alles völlig korrekt, schnell und angenehm, so dass wir rundum zufrieden sind.    

Lukáš Vokoun, Geschäftsführer, Natur Comfort:
Auf der KABO stellen wir jedes Jahr zweimal aus und sprechen hier alle Schuhhändler an. Es ist für uns ein B2B-Service, wir stellen hier Bestellungen aus, verhandeln mit Geschäftspartnern, locken mit Messerabatt. Dank dessen kommen die Bestellungen in ein paar Tagen zusammen, und wir können dann die Produktion besser und wirtschaftlicher planen.

Vlasta Mayerová, Sekretärin der Assoziation der Textil-, Bekleidungs- und Lederindustrie in Zlín:
Modemessen in ganz Europa haben heutzutage Probleme, manche haben völlig Schluss gemacht. Wenn die STYL und KABO ihr Niveau halten können und ihre Ausstellungsfläche nicht zurückgeht, kann man dies als großen Erfolg ansehen. Was die Aussteller der KABO betrifft, waren alle mit dem Besucheraufkommen am Sonntag zufrieden, so wie im August war dieser Messetag der stärkste. Vielleicht sollte man erwägen, den Messetermin auf Freitag bis Sonntag zu verschieben, so wie es auch im Ausland funktioniert.

STYL-KABO Februar 2013

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie - STYL

Fotogalerie - KABO

Video

Meine Messe

Messegelände