Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

PYROS
31.5. - 3.6. 2017

Internationale Fachmesse für Brandschutztechnik

IDET – Technologien für bessere Verteidigung und höhere Sicherheit

 

Am Dienstag, dem 19 Mai öffnen sich die Tore der 13. internationalen Fachmesse für Abwehr- und Sicherheitstechnik IDET, einer der bedeutendsten Präsentationen der Verteidigungstechnologien in Mittel- und Osteuropa. Für die tschechische Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie ist dies eine außerordentlich günstige Gelegenheit, ihr Angebot umfassend potenziellen Kunden aus aller Welt zu präsentieren. Die dreizehnte Auflage der Messe findet in Zeiten zunehmender Sicherheitsrisiken und der steigenden Bereitschaft der Regierungen zu Investitionen in Verteidigungstechnologien statt. Diese Lage spiegelt sich auch in verstärktem Interesse wider: auf der IDET 2015 vom 19. bis 21. Mai stellen sich 331 Ausstellerfirmen vor, d.h. rund zehn Prozent mehr als vor zwei Jahren. Zusammen mit den internationalen Fachmessen PYROS für Brandschutz und Sicherheitstechnik,  ISET für Sicherheitstechnik und INTERPROTEC für Schutzausrüstung und Sicherheit entsteht auf dem Brünner Messegelände eine Produkt- und Leistungsschau mit 450 teilnehmenden Firmen. Dank der zeitlichen Verbindung  der Messen für Verteidigungs-, Sicherheits- und Brandschutztechnik gewinnen die Messebesucher an einem einzigen Ort einen umfassenden Überblick über die Angebote mehrerer verwandter Branchen, ergänzt durch aktuelle Informationen und zahllose Gelegenheiten zum Anbannen neuer Kontakte.

Die IDET ist für die heimische Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie von grundlegender Bedeutung. Traditionell sehr stark vertreten sind Produktionsfirmen, die rund vier Fünftel ihrer Produktion exportieren und sich in der letzten Zeit sowohl in Ländern Südostasiens oder des Nahen Ostens als auch auf den anspruchsvollsten Märkten der USA und der EU durchzusetzen vermögen. Wie am 11. Mai bei der 19. Generalversammlung der Vereinigung der Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie der Tschechischen Republik AOBP bekannt wurde, war laut inoffiziellen Berichten über den Handel mit militärischem Material das Jahr 2014 für tschechische Exporteure das erfolgreichste seit 1994. Zu weiteren Exporten tschechischer Hersteller sollte gerade die Verteidigungsmesse IDET 2015 beitragen, deren exportfördernde Rolle aktiv vom Verteidigungsministerium der Tschechischen Republik unterstützt wird. Auf dem Brünner Messegelände kommen somit erneut zahlreiche ausländische Fachleute zusammen, einschließlich Delegationen aus Armee und Ministerien, Vertretern der NATO und der NSPA sowie erstmals auch der European Defense Agency EDA.

Einen dominierenden Bereich der IDET bildet erneut die gemeinsame Präsentation der Armee der Tschechischen Republik und des Verteidigungsministeriums der Tschechischen Republik in der Halle P und auf dem Freigelände zwischen den Hallen P und K, gestaltet als Militärbasis bei einem Einsatz der tschechischen Armee. Für Aussteller ist der weitläufige Stand vor allem eine wichtige Präsentation der Pläne des Verteidigungsressorts und der tschechischen Regierung bezüglich Modernisierung der Armeetechnik. Mit eigenen Messestände präsentieren sich dieses Jahr auch die Verteidigungsministerien Polens und der Slowakei sowie die Vereinigungen der Verteidigungs- und Sicherheitsindustrien aus Ungarn, Polen, Österreich und Litauen. Nicht fehlen wird auch ein Stand der NSPA, der NATO Support Agency. Zu den größten Ausstellern der diesjährigen Messeauflage gehören die Firmen Excalibur Army, Tatra Export und die britische BAE Systems International, ferner Omnipol, STV Group, VOP CZ, Česká zbrojovka, SVOS oder die Polish Armaments Group.

Nach Brünn kommen Militärexperten aus vielen Ländern zusammen, um an der Fachkonferenz der IDET teilzunehmen, deren Programm dieses Jahr besonders reichhaltig ist. Die Eröffnungskonferenz Security Trends unter der Fachschirmherrschaft der AFCEA wird sich vor allem mit Trends, Gefahren und Herausforderungen im Sicherheitsbereich, mit neuen Technologietrends für ein sichereres Europa sowie mit Wissenschaft und Forschung als Mittel für die Entwicklung der Gesellschaft befassen. Die Verteidigungsuniversität Brünn veranstaltet traditionsgemäß die Fachkonferenz CATE (Community-Army-Technology-Environment), gegliedert in vier Teilkonferenzen zu den Themen Militärtechnologien 2015, Fortbildung auf Distanz, Simulation und Kommunikation sowie Sicherheit und Schutz von Informationen. In Zusammenarbeit mit der NATO findet eine Konferenz zum Thema Logistik und Ökologie in Streitkräften statt – Aufbau internationaler logistischer Fähigkeiten (MO MLCC). Nicht zuletzt wird in Brünn auch über den immer aktuelleren Problembereich Cybersicherheit gesprochen.

Auf ihre Kosten kommen auch das breite Publikum und vor allem Bewunderer von Militär-, Feuerwehr- und Polizeitechnik der Spitzenklasse. Das Brünner Messegelände kann dank seinen weitläufigen Räumlichkeiten einen tatsächlich einzigartigen Blick auf Spezialfahrzeuge in Aktion bieten, begleitet von dynamischen Vorführungen diverser Einsatzkräfte des Integrierten Rettungssystems der Tschechischen Republik. Stattfinden werden die Rahmenveranstaltungen für die Öffentlichkeit in der IDET Arena hinter der Halle Z. Neben Vorführungen von Fahrzeugen auf einer Teststrecke können sich die Besucher auch auf die sog. Drohnen freuen, die immer populäreren unbemannten Flugmittel. Ihren Spaß haben können auch Kinder, zum Beispiel beim simulierten Löschen eines brennenden Hauses mittels des Präventivprogramms Hasík.

Datum: 19.05.2015 09:31:00

Nützliche Links

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie

Video

Parralel mit

IDET
31.5.-2.6. 2017


ISET
31. 5.–3. 6. 2017

Meine Messe

Messegelände