Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

Caravaning Brno
10.-13.11. 2011

Internationale Ausstellung für Caravaning

Tschechen haben Spaß an Sportmessen - Vorläufiger Abschlussbericht

Das Brünner Angebot für Sport und aktive Freizeitgestaltung hat erneut großes Interesse der Öffentlichkeit erweckt. Das Messekleeblatt SPORT Life, Bike Brno, Caravaning Brno und boat Brno wurde im Laufe der ersten drei Tage von zehn Prozent mehr Besuchern besichtigt als im letzten Jahr. Nach dem vierten Messetag dürfte die Gesamtbesucherzahl auf über 44 Tausend gestiegen sein, davon mindestens 2.500 Besucher aus dem Ausland.

An der zehnten Jubiläumsausgabe der Sportmessen nahmen 375 Aussteller aus 16 Ländern teil, die mit ihren Messeständen ungefähr 15.500 qm Ausstellungsfläche belegten. Der Sport beherrschte wieder das ganze Messegelände samt Freigeländen, auf denen Wettrennen und Snowboarding-Wettbewerbe stattfanden. Die Ausstellerstände und Rahmenveranstaltungen füllten zehn Messehallen einschließlich der größten P, die diesmal komplett der Ausstellung Caravaning Brno mit neuesten Wohnmobil- und Caravanmodellen vorbehalten war.

Dominierende Produktkategorie war erneut der Radsport, ein tschechisches Sportphänomen. Freizeitradler nahmen die Bike Brno im Sturm, um diese einzigartige Gelegenheit in Brünn zum Vergleichen verschiedener Marken, Kennenlernen von Neuheiten und Trends und Treffen mit tschechischen Radsportstars zu nutzen, von denen dieses Jahr wirklich viele da waren. Es fand eine nie dagewesene Menge an Autogrammstunden statt. In den überhaupt längsten Schlangen wurde um ein Autogramm von Jaroslav Kulhavý angestanden, der direkt auf der Messe zum König des Radsports ernannt wurde. Antreffen konnten die Messebesucher auch Roman Kreuziger, František Raboň, Michal Prokop, Jiří Ježek, Tomáš Slavík und zahlreiche weitere Radsportpersönlichkeiten. Die besten Exponate der Bike Brno bewarben sich bereits zum dritten Mal um den Bike Brno Prestige. Eine nicht zu übersehende Exponatgruppe bildeten E-Bikes als aufkommendes Phänomen, das den Einsatz von Fahrrädern als Transportmittel fördert. Das gleiche Thema behandelte die bereits fünfte Bike-Konferenz, bei der auch die neue Fahrradstrategie der Tschechischen Republik vorgestellt wurde.

Die zehnte SPORT Life lockte vor allem Fans des Outdoor- und Wintersports an, die eine Reihe von Aktivitäten direkt vor Ort ausprobieren konnten. Den Saal- und Fitness-Sportarten gehörte die ganze, in „Easy SPORT Park“ umbenannte Halle B, in der den Besuchern unter dem Motto „Bewegung – Unterhaltung – Entspannung“ sowohl traditionelle als auch unkonventionelle Disziplinen zum Ausprobieren angeboten wurden. Der Landesbezirk Südmähren lud Sportstars wie Karel Abraham, Lukáš Konečný, Petr Koukal, Lukáš Krpálek und weitere an seinen Messestand ein, die nicht nur Autogramme verteilten, sondern auch Etliches aus ihrem Können vorführten.

Yachting- und Wassersportfans hatten ihr Stelldichein in der Halle Z, wo neue Boote zu bewundern waren, Angebote von Charterfirmen zur Auswahl standen und Informationen zur besten Ausstattung vermittelt wurden. Größtes Interesse erweckte eine Diskussion mit Jan Dvorský, dem Kapitän des Nachbaus des historischen Segelschiffes La Grace.

Auch die neunte Caravaning Brno enttäuschte die Erwartungen nicht und präsentierte über 200 Wohnmobile und -anhänger, überwiegend der neuen Modellreihen 2012. Zahlreiche Exponate wurden direkt vor Ort verkauft. Die Hauptversammlung der Vereinigung der Campingplätze der Tschechischen Republik behandelte auf dem Messegelände eine neue Kategorisierung der Campingplätze, die Vereinigung OSCAR hatte Vorträge und Fachberatung für Caravan-Nutzer vorbereitet.

Im Laufe der Messe fanden auf dem Messegelände Dutzende Wettbewerbe und weitere Sportveranstaltungen statt, erstmals zum Beispiel die Hallen-Europameisterschaft im Speed-Skating. Traditionell großes Interesse bestand an den Festivals RUND UM DIE WELT und BIKE TRAVEL FESTIVAL sowie am viertägigen Rahmenprogramm mit Filmvorführungen, Diskussionsrunden und Modenschauen auf den Podien der Hallen A1 und F.


Stimmen zu den Messen

Stella Yu, Inhaberin der Firma VELO ENTERPRISE, Taiwan:
Für unsere Gesellschaft ist dies bereits die vierte Teilnahme an der Bike Brno, ich persönlich bin zum zweiten Mal da. Wir sind Hersteller und finden diese Ausstellung hinsichtlich Imagepflege und Bekanntheitsgrad unserer Marke interessant, und auch zum Finden neuer Kunden, obwohl wir bereits Kontakte in dieser Region haben. Wir sprachen mit Vertretern der Vereinigung tschechischer Fahrrad- und Komponentenhersteller, vor allem über die spezifischen Merkmale des hiesigen Markts und über die Denkweise der Endkunden, wo ich große Ähnlichkeit im Verhalten tschechischer und taiwanesischer Verbraucher feststelle.

Annick Roetink, Generalsekretärin der Europäischen Vereinigung des Zweirad-Einzelhandels (ETRA)
Die Bike Brno ist für Mittel- und Osteuropa äußerst wichtig. Spezifisch ist sie darin, dass sie sich hauptsächlich auf Fahrräder für Sportzwecke konzentriert, was der Hauptunterschied zu anderen Fahrradmessen in Europa ist, wo für den Stadtverkehr bestimmte Fahrräder überwiegen. Auch die Brünner Messe war in den letzten Jahren wirklich stark um das Präsentieren von Elektrorädern bemüht, was gut ist. Ich hoffe, dass dies fortgesetzt wird, da es in Osteuropa schwierig ist, Elektroräder zu etablieren.

Tomáš Bernard, Sales Manager, Specialized Eastern Europe:
Der Schwerpunkt unserer Teilnahme an der Bike Brno liegt im Fördern der Marke und ihrem Präsentieren gegenüber den Endkunden. Das größte Interesse verzeichneten wir bei Produkten der 29-Zoll-Kategorie, und am attraktivsten waren die bekannten Namen unseres Teams und vor allem die Ergebnisse von Rennfahrern wie Jaroslav Kulhavý, Michal Prokop, Roman Kreuziger und weiteren.

Karel Abraham, Rennfahrer der Klasse MotoGP:
Auf der SPORT Life war ich schon mehrmals, und immer gibt es hier eine Menge interessanter Dinge für mich. Sehr gefallen mir auch Boote und Caravans, die möchte ich mir dieses Jahr auch ansehen. Die Sportmesse ist in meinen Augen eine hervorragende Veranstaltung, bei der die Leute verschiedene Sportarten kennen lernen und feststellen, welche ihnen gefallen könnten. Auch Kinder können hier eine Sportart auswählen, mit der sie dann beginnen, da meiner Meinung nach jedes Kind Sport treiben sollte. Jedoch auch ältere Menschen können hier irgendeine Sportart zumindest ein wenig ausprobieren und notwendige Informationen sammeln, bevor sie in Ausstattung investieren.

Francoise a Claude Hervé, Frankreich, Sondergäste des BIKE TRAVEL FESTIVALS:
Wir wurden eingeladen, um über unsere Weltumrundung mit dem Fahrrad in vierzehn Jahren zu reden. In Brünn handelt es sich um eines der größten Radfahrertreffen in Europa, so dass wir sehr froh sind, hier sein zu können.

Josef Dvorský, Kapitän des Schiffs La Grace:
Ich war angenehm überrascht. Viele Leute warnten mich, es sei unnötig, nach Brünn zu fahren, ich bin jedoch am Samstag da und es sind viele Leute und Freunde vom Wasser hier, so dass ich persönlich die Ausstellung positiv werte. Auch das Interesse an unserem Vortrag war groß. Man sieht, dass Brünn und Boote Tradition und Zukunft haben.

Tomáš Kölbl, Geschäftsführer, boat Master:
Als Aussteller sind wir mit dem Verlauf der Ausstellung zufrieden. Der Termin gefiel uns, da er zwischen anderen Bootsausstellungen liegt, und auch der Messestandort, so dass wir außer von mährischen Besuchern auch von geladenen slowakischen Gästen und individuellen Besuchern aufgesucht wurden, für die die Anfahrt günstiger war. Aus geschäftlicher Sicht war für uns der Donnerstag und vor allem der Freitag am interessantesten, als wir neue Kontakte anknüpfen konnten.

Heinrich Vik, Inhaber der Firma Caravan Metropol:
Wir gehören seit dem Entstehen der Caravaning Brno zu den Ausstellern, die jedes Jahr da sind, da wir diese Ausstellung für die beste in Tschechien halten. Dieses Jahr waren wir vor der Messe leicht nervös, wie sich die Krise auswirken wird, über die schon seit einem Jahr andauernd die Rede ist, seitens unserer Firma können wir uns jedoch nicht beschweren. Wir wurden von ernsthaften Kunden besucht, und an drei Wagen haben wir sogar Verkauft-Schilder.

Jan Bordovský, Chefredakteur der Zeitschrift Camping, Cars & Caravans:
Dieses Jahr ist die ganze Messehalle P Caravans vorbehalten, so dass die Ausstellung luftiger und angenehmer zu besichtigen ist. Bestimmt finden sich hier auch interessante Neuheiten, und ich denke, im Vergleich zum Vorjahr fehlt hier keine Firma, sondern es sind umgekehrt zwei oder drei neue hinzugekommen, was in der heutigen Zeit eine gute Nachricht ist.


Ergebnisse der vorläufigen Statistik

An den ersten drei Messetagen kamen Besucher aus 30 Ländern, an ausländischen sind rund sieben Prozent hinzugekommen. Am stärksten vertreten ist die Slowakei, jedoch auch an Besuchern aus Ungarn und Österreich sind mehr gekommen. Zu den Sportmessen kamen vor allem Interessenten aus europäischen Ländern, einzelne kamen jedoch auch aus entfernteren Ländern wie Afghanistan, Australien, China, Japan oder Taiwan.

Gegenüber dem Vorjahr hat auch das Interesse der Journalisten zugenommen. Im Pressezentrum akkreditierten sich 267 Medienvertreter aus neun Ländern, darunter 44 ausländische aus Belgien, Deutschland, Griechenland, Polen, der Slowakei, Taiwan, Tunesien und Ungarn.

Die nächsten Sportmessen finden vom 4. bis 7. 10. 2012 statt.

Caravaning Brno 2011

Highlights aus Unternehmen

 

Fotogalerie

Meine Messe

Messegelände