Přejdi na obsah | Přejdi na menu | Přejdi na vyhledávání

Besucherordnung für das Gelände der Messe Brünn

  1. Der Eintritt auf das Messegelände der Messe Brünn berechtigt den Besucher zum Besichtigen der jeweiligen Messe oder Ausstellung.
  2. Auf eine Aufforderung des Wachpersonals hin ist der Besucher verpflichtet, beim Netrefen und Verlassen des Geländes durch Tore, Ein- und Ausgänge die Kontrolle seines persönlichen Gepäcks zu ermöglichen.
  3. Den Besuchern ist insbesondere nicht gestattet:
    - Prospekte und andere Druckschriften auf das Messegelände zu bringen und dort zu verteilen, Werbeaktivitäten zu betreiben, zu kommerziellen Zwecken zu fotografieren, Befragungen oder andere ähnliche Aktivitäten durchzuführen, sowie jegliche nicht genehmigte geschäftliche Aktivitäten (Verkauf) ohne Zustimmung der Messe Brünn zu betreiben,
    - Eigentum, Grünanlagen und Gewächse auf dem Gelände der Messe Brünn zu beschädigen,
    - sich außerhalb von Geh- und Fahrwegen zu bewegen und Rasenflächen zu betreten,
    - den Wirtschaftsteil des Geländes der Messe Brünn sowie Bereiche zu betreten, die nicht für das Publikum vorgesehen sind,
    - mit dem Fahrrad, auf Skateboards und Rollschuhen, Rollern zu fahren,
    - in Hallen zu rauchen,
    - beliebigen Alkohol, berauschende oder sonstige toxische Stoffe auf das Gelände zu bringen, ferner Waffen, andere gefährliche Gegenstände und Stoffe, die als Zündmittel verwendbar sind, sowie Mittel zu verwenden, die einen Brand verursachen könnten,
    - sich nach 22:00 Uhr auf dem Gelände aufzuhalten, soweit es sich nicht um eine Gesellschaftsveranstaltung mit Einladung handelt oder mit Zustimmung der Messe Brünn geschieht.
  4. Zum Parken auf dem Messegelände und außerhalb stehen den Besuchern gekennzeichnete Flächen außerhalb der Ausstellungsbereiche zur Verfügung, soweit der Parkplatzdienst nicht anders bestimmt. Parkverbot gilt für alle Sicherheitsflächen für die Feuerwehr, die mit entsprechenden Verkehrszeichen gekennzeichnet sind. Falls ein Fahrzeug außerhalb der zum Parken vorgesehenen Flächen oder direkt an verbotenen Stellen abgestellt wird, oder an Orten, wo es den Betrieb, die Bedienung oder Einsätze bei Störungs-, Havarie- oder Notsituationen bzw. bei Bränden behindert, wird es vom Messegelände abgeschleppt. Das Parken ist gebührenpflichtig und richtet sich nach der Parkordnung.
  5. Jeder ist verpflichtet, sich so zu verhalten, dass er keinen Brand verursacht, diesbezügliche Anweisungen zu befolgen und Verbote hinsichtlich Brandschutz an gekennzeichneten Orten einzuhalten.
  6. Bei einem Brand haben sich die Besucher an die an gut sichtbaren Stellen der Objekte ausgehängten Brandvorschriften zu halten, Aufforderungen zur Evakuierung zu befolgen und sich an die Anweisungen der die Räumung leitenden Personen zu halten. Den Weg in die Sicherheit zeigen Informationsschilder und Wegweiser zu den nächstgelegenen Notausgängen.
  7. Bei außerordentlichen Ereignissen sind sämtliche Anweisungen der Polizei sowie der für die Evakuierung verantwortlichen Personen zu befolgen.
  8. Bei Unfällen oder anderen außergewöhnlichen Ereignissen auf dem Messegelände hat jeder Besucher umgehend den Wachdienst am Haupttor zu benachrichtigen (Tel. 541 153 383). Falls notwendig, wird erste Hilfe herbeigerufen.
  9. Die Messe Brünn haftet weder für den Verlust von auf das Messegelände mitgebrachten Gegenständen, noch für Schäden an Eigentum oder Gesundheit von Besuchern, die durch eigene, den Bestimmungen dieser Besucherordnung widersprechende Handlungen oder durch solche Handlungen Dritter entstanden sind.
  10. Schwerbehinderten wird aufgrund eines entsprechenden Ausweises die Einfahrt auf das Gelände mit dem Wagen sowie das Parken an vorgesehenen Stellen ermöglicht. Der Eintritt für Inhaber von Schwerbehindertenausweisen wird nach der für die jeweilige Veranstaltung geltenden Preisliste berechnet, der Eintritt für eine Begleitperson ist frei.
  11. Besucher mit Hunden haben diese während des ganzen Aufenthalts auf dem Messegelände an der Leine zu halten, Hunde größer als kleine Gesellschaftsrassen müssen Maulkorb tragen. Der Hundehalter ist für die Beseitigung von Exkrementen sowie für alle vom Hund an Personen, Eigentum der Messe Brünn sowie Eigentum von Ausstellern und Besuchern verursachten Schäden verantwortlich. Die Messe Brünn ist berechtigt, Teile des Messegeländes (Hallen) für den Zutritt von Hunden zu sperren.
  12. Die Messe Brünn behält sich das Recht vor, jeder Person, die den Bedingungen diesel Besucherordnung zuwider handelt, den Eintritt auf das Messegelände zu verwehren oder sie vom Messegelände zu verweisen, ebenso Besucher unter Einfluss von Alkohol, berauschenden oder anderen toxischen Stoffen, und das ohne Ersatz des Eintrittsgeldes.

Meine Messe

Messegelände